Abmahnung Verbraucherschutzverein gegen unlauteren Wettbewerb e.V. u.a. wegen einer alter Widerrufsbelehrung

25.07.2011792 Mal gelesen
Der Verbraucherschutzverein gegen unlauteren Wettbewerb e. V. aus Mammendorf mahnt aktuell eine alte Widerrufsbelehrung, fehlende vertragliche Regelungen zur Vereinbarung der 40,- € Klausel und eine Mängelrügefrist in Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ab.

Dem von uns beratenen Betroffenen wird vorgeworfen, das die monierten oder fehlenden Regelungen seines Onlineshops wettbewerbswidrig seien. Gefordert wird eine entsprechende Berücksichtigung beim zukünftigen Onlinehandel und die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie Zahlung einer Kostenentschädigung von 232,05 € brutto.

Derartige Abmahnungen sollten ernst genommen werden, da im Falle Ihrer Begründetheit gerichtliche Maßnahmen folgen könnten, wenn nicht innerhalb der gesetzten Frist rechtzeitig und fachgerecht reagiert wird. Sie sollten sich in jedem Fall durch einen im Wettbewerbsrecht speziealisierten Rechtsanwalt beraten lassen. Kurze Fristen sind in derartigen Angelegenheiten üblich und in den meisten Fällen nicht zu beanstanden.

Zudem sollte nicht nur kurzfristig die Begründetheit der Abmahnung rechtlich überprüft werden, sondern auch der Internetauftritt bzw. der Webshop. Insbesondere muss dieser im Falle einer Abmahnung dringend an die aktuelle Rechtslage angepasst werden.

Berechtigte Abmahnungen können auch schon einmal Abmahnkosten von über 1.000,- € auslösen. Dies kann durch rechtzeitige Shopabsicherung oder Webseitenabsicherung vermieden werden. In vielen Fällen kann für die Kosten, die im Falle einer berechtigter Abmahnung zu zahlen wären, auch schon eine Shopabsicherung durch uns erfolgen. Dies setzt aber voraus, dass Sie sich rechtzeitig informieren und nicht erst warten, bis die Abmahnung da ist.

Wir helfen Ihnen insoweit gerne. Informieren Sie sich z.B. unter www.shopabsicherung.de.

Wir bieten übrigens nicht nur die rechtliche Absicherung sondern auch einen Update-Service, damit Sie auch zukünftig unbesorgt Handel betreiben können.