Filesharing-Abmahnungen der Kanzleien FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Sasse & Partner Rechtsanwälte, Denecke von Haxthausen & Partner Rechtsanwälte Partnerschaft, Nümann Lang Rechtsanwälte, Waldorf Frommer und Kornmeier & Partner Rechtsanwälte in de

11.03.2011872 Mal gelesen
Unserer Kanzlei gingen in der 10. Kalenderwoche (07.03. – 11.03. 2011) Filesharing-Abmahnungen der Kanzleien FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Sasse & Partner Rechtsanwälte, Denecke von Haxthausen & Partner Rechtsanwälte Partnerschaft, Nümann Lang Rechtsanwälte, Waldorf Frommer und Kornmeier & P

Wegen der unterstellen Urheberrechtsverletzung über sogenannte Filesharing-Netzwerke wurden durch die Kanzleien Beträge in Höhe von 390,00 Euro (Denecke von Haxthausen & Partner) bis 956,00 (Waldorf Frommer) von den Abgemahnten gefordert.

Zusätzlich sollten die Abgemahnten zur Beseitigung der Wiederholungsgefahr eine strafbewehrte Unterlassungserklärung gegenüber den verschiedenen Rechteinhabern  abgeben.

Von der FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbHaus Hamburg wurde bspw. Die vermeintlich begangene Urheberrechtsverletzung an zwei Musiktiteln im Namen der Aergo Trade GmbHgerügt.

Hierbei handelte es sich um die Titel:

  • „What’s my Name (David May Remix)“ – Other Ego
  • “We are one” – Dave 202

Die KanzleiSasse & Partner Rechtsanwälte aus Hamburg mahnte das unerlaubte Anbieten des geschützten Filmwerkes “The Kings Speech” in Tauschbörsen ab.

Beauftragt wurde die Kanzlei Sasse & Partner von derSenator Film Verleih GmbH.

Die Kanzlei Denecke von Haxthausen & Partner Rechtsanwälte Partnerschaft aus Berlin mahnte die Verletzung von Tonträgerherstellerrechten (§ 85 Urheberrechtsgesetz) an dem Musiktitel „Over The Rainbow“ – Israel Kamakawiwo ole aus den German Top 100 Single Charts ab.

Rechteinhaber an diesem Titel ist die DigiRights Administration GmbH.

Von den Nümann Lang Rechtsanwälten aus Karlsruhe wurde die unerlaubte Verwertung der urheberrechtlich geschützten Tonaufnahme „Like I Love You“ von R.I.O. im Namen derZooland Music GmbH abgemahnt.

Die RechtsanwaltskanzleiWaldorf Frommer aus München mahnte wegen der unerlaubten Verwertung des geschützten Werks „Broken Bells“ (Album) von Broken Bells in sog. Tauschbörsen im Auftrag Sony Music Entertainment Germany GmbH ab.

Die Frankfurter KanzleiKornmeier & Partner Rechtsanwälte ging wegen der Urheberrechtsverletzung an dem Film „Yolki“ gegen die Abgemahnten vor.

Beauftragt wurde die Kanzlei Kornmeier & Partner durch die GV World GmbH.

Weitere Informationen zu diesen und anderen Abmahnungen oder zu dem Thema „Filesharing“ finden sie auf unserer Kanzleihomepage:

http://www.die-abmahnung.info/die-abmahnung.html

Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Gulden, LL.M.
GGR Rechtsanwälte