Saarländisches Besoldungsgesetz (SBesG)
Landesrecht Saarland
Titel: Saarländisches Besoldungsgesetz (SBesG)
Normgeber: Saarland
Amtliche Abkürzung: SBesG
Gliederungs-Nr.: 2032-1
Normtyp: Gesetz

Saarländisches Besoldungsgesetz (SBesG)

In der Fassung der Bekanntmachung vom 10. Januar 1989 (Amtsbl. S. 301)

Zuletzt geändert durch Artikel 2 Absatz 2 des Gesetzes vom 30. November 2016 (Amtsbl. I S. 1080)

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Abschnitt 1 
Allgemeine Bestimmungen 
  
Geltungsbereich1
Saarländische Besoldungsordnungen2
(weggefallen)3
Festlegung von Stellenplanobergrenzen3a
Abweichende Bestimmung von Grundgehaltssätzen3b
Besondere Zulage3c
Zulage für Beamte bei der Landesaufnahmestelle3d
Ernennung und Einweisung in die Planstelle4
Beamte und Richter in eingetragener Lebenspartnerschaft4a
Aufwandsentschädigungen5
Sachbezüge6
Sonstige Zuwendungen7
  
Abschnitt 2 
Bestimmungen für Beamte der Bundesbesoldungsordnung W 
  
Ämter der Bundesbesoldungsordnung W8
Grundsätze des Besoldungsdurchschnitts9
Leistungsbezüge10
Forschungs- und Lehrzulagen11
Verordnungsermächtigung12
Übergangsregelung aus Anlass des Gesetzes zur Neuregelung der Professorenbesoldung12a
  
Abschnitt 3 
Schlussbestimmungen 
  
Zuständigkeitsregelungen13
Verweisungen14
  
Anlagen 
  
Saarländische Besoldungsordnungen - VorbemerkungenAnlage 1
Saarländische Besoldungsordnungen - Besoldungsordnung AAnlage 2
Saarländische Besoldungsordnungen - Anhang zur Besoldungsordnung AAnlage 3
Saarländische Besoldungsordnungen - Besoldungsordnung BAnlage 4
Saarländische Besoldungsordnungen - Anhang zur Besoldungsordnung BAnlage 5