Zwölfte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Störfall-Verordnung - 12. BImSchV) 
Bundesrecht
Titel: Zwölfte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Störfall-Verordnung - 12. BImSchV) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: 12. BImSchV
Gliederungs-Nr.: 2129-8-12-1
Normtyp: Rechtsverordnung

Zwölfte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes
(Störfall-Verordnung - 12. BImSchV) *

In der Fassung der Bekanntmachung vom 15. März 2017 (BGBl. I S. 483) (1)

Geändert durch Artikel 58 des Gesetzes vom 29. März 2017 (BGBl. I S. 626)

Inhaltsübersicht§§
  
Erster Teil 
Allgemeine Vorschriften 
  
Anwendungsbereich1
Begriffsbestimmung2
  
Zweiter Teil 
Vorschriften für Betriebsbereiche 
  
Erster Abschnitt 
Grundpflichten 
  
Allgemeine Betreiberpflichten3
Anforderungen zur Verhinderung von Störfällen4
Anforderungen zur Begrenzung von Störfallauswirkungen5
Ergänzende Anforderungen6
Anzeige7
Konzept zur Verhinderung von Störfällen8
Information der Öffentlichkeit8a
  
Zweiter Abschnitt 
Erweiterte Pflichten 
  
Sicherheitsbericht9
Alarm- und Gefahrenabwehrpläne10
Weitergehende Information der Öffentlichkeit11
Sonstige Pflichten12
  
Dritter Abschnitt 
Behördenpflichten 
  
Mitteilungspflicht gegenüber dem Betreiber13
 14
Domino-Effekt15
Überwachungssystem16
Überwachungsplan und Überwachungsprogramm17
  
Vierter Abschnitt 
Genehmigungsverfahren nach § 23b des Bundes-Immissionsschutzgesetzes 
  
Genehmigungsverfahren nach § 23b des Bundes-Immissionsschutzgesetzes18
  
Dritter Teil 
Meldeverfahren, Schlussvorschriften 
  
Meldeverfahren19
Übergangsvorschriften20
Ordnungswidrigkeiten21
  
Anhangteil 
  
MengenschwellenAnhang I
Mindestangaben im SicherheitsberichtAnhang II
SicherheitsmanagementsystemAnhang III
Informationen in den Alarm- und GefahrenabwehrplänenAnhang IV
Information der Öffentlichkeit
Teil 1: Informationen zu Betriebsbereichen der unteren und der oberen Klasse
Teil 2: Weitergehende Informationen zu Betriebsbereichen der oberen Klasse
Anhang V
Meldungen
Teil 1: Kriterien
Teil 2: Inhalte
Anhang VI
(weggefallen)Anhang VII
*

Diese Verordnung dient der Umsetzung der Richtlinie 2012/18/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4. Juli 2012 zur Beherrschung der Gefahren schwerer Unfälle mit gefährlichen Stoffen, zur Änderung und anschließenden Aufhebung der Richtlinie 96/82/EG des Rates (ABl. L 197 vom 24.7.2012, S. 1).

(1) Red. Anm.:

Bekanntmachung der Neufassung der Störfall-Verordnung

Vom 15. März 2017 (BGBl. I S. 483)

Auf Grund des Artikels 3 der Verordnung vom 9. Januar 2017 (BGBl. I S. 47, 406) wird nachstehend der Wortlaut der Störfall-Verordnung in der seit dem 14. Januar 2017 geltenden Fassung bekannt gemacht. Die Neufassung berücksichtigt:

  1. 1.

    die Fassung der Bekanntmachung der Verordnung vom 8. Juni 2005 (BGBl. I S. 1598),

  2. 2.

    den am 16. November 2010 in Kraft getretenen Artikel 13 der Verordnung vom 9. November 2010 (BGBl. I S. 1504),

  3. 3.

    den am 1. Dezember 2010 in Kraft getretenen Artikel 5 Absatz 4 der Verordnung vom 26. November 2010 (BGBl. I S. 1643),

  4. 4.

    den am 15. Februar 2014 in Kraft getretenen Artikel 1 der Verordnung vom 14. August 2013 (BGBl. I S. 3230),

  5. 5.

    den am 8. September 2015 in Kraft getretenen Artikel 79 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474),

  6. 6.

    den am 14. Januar 2017 in Kraft getretenen Artikel 1 der eingangs genannten Verordnung.