Lehman Brothers Zertifikate: weitere Klagen vor dem Landgericht Freiburg eingereicht, weiter Hoffnung für Anleger nach einem neuen Urteil des Landgerichts Düsseldorf

28.08.2010781 Mal gelesen

Mit Unterstützung von Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll von der Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wurde eine weitere Klage vor dem Landgericht Freiburg mit einem Streitwert von über € 200.000.- eingereicht. Es werden nun über 30 Verfahren mit Unterstützung von Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll geführt. Weitere Klagen sind in Vorbereitung. Der Anleger hat verschiedene Zertifikate über die Targobank vormals Citibank gekauft (Alpha Express, TopZins Zertifikate). Nach der Insolvenz von Lehman Brothers hat er nun das gesamte Geld verloren. Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll wirft der Targobank vor, dass der Anleger nicht über die Risiken der Zertifikate aufgeklärt wurde. Zudem hätte die Bank darauf hinweisen müssen, dass sie einer der größten Gläubiger von Lehman Brothers ist und damit ein Interessenkonflikt bestand.

Die Targobank beruft sich in zahlreichen Verfahren auf die erstellten Risikoprofile. In einem neuen Urteil des Landgerichts Düsseldorf werden diese Risikoprofile als unbrauchbar angesehen. Insbesondere aus den Fragen, die durch ankreuzen beantwortet worden sind, können keine ausreichenden Schlüsse gezogen werden... weiterlesen unter http://www.dr-stoll-kollegen.de/aktuelles/lehman-brothers-zertifikate-weitere-klagen-vor-dem-landgericht-freiburg-eingereicht-weiter-hoffnung