S&K Investment: Welche rechtlichen Wege stehen Anlegern „außerhalb“ der S&K Ermittlungen offen?

S&K Investment: Welche rechtlichen Wege stehen Anlegern „außerhalb“ der S&K Ermittlungen offen?
07.03.2013303 Mal gelesen
Die Ermittlungen im Fall S&K sind noch im Gange. Doch es gibt auch zivilrechtliche Ansprüche, die Anlegern auch unabhängig vom den strafrechtlichen Geschehnissen bei der S&K Gruppe offen stehen.

Die S&K Gruppe ist ein „Dauerbrenner“ der Medienberichterstattung, seitdem anlässlich einer Großrazzia bekannt wurde, dass Verantwortliche der Immobiliengruppe unter Betrugsverdacht stehen. Die erhobenen, gravierende Vorwürfe der Staatsanwaltschaft Frankfurt sind geeignet, Anleger bangen zu lassen, ob möglicherweise „ihr“ Fonds betroffen ist. Auch der Fonds S&K Investment weist – wie schon der Name nahe legt – eine Verbindung zur S&K Gruppe auf.

 

Doch was können Anleger jetzt unternehmen? Die Ermittlungen sind noch am Laufen und es steht nicht noch nicht fest, ob und inwiefern die Verbindung zur S&K Gruppe zu einem Schaden für die Anleger des S&K Investment führte. Zivilrechtliche Ansprüche, die unabhängig von den Ermittlungen sind, können Anlegern Chancen eröffnen. Denn gerade für Anleger, die in geschlossene Fonds investierten, bestehen oftmals Ansprüche wegen falscher Anlageberatung. Diese haben im Fall des United Investors-Fonds S&K Investment den „Vorzug“, dass im Fall einer falschen Anlageberatung der Sachverhalt bereits abgeschlossen ist und daher rechtlich überprüft werden kann.

 

Ansatzpunkt Anlageberatung

 

Welche Grundlage haben solchen Ansprüche?  Da Anlageempfehlung von Beratern für Anleger oftmals von zentraler Bedeutung  sind, legte die höchstrichterliche Rechtsprechung bereits vor Jahren fest, welche Anforderungen an eine ordnungsgemäße Anlageberatung zu stellen sind und dass Schadensersatz zu leisten ist, wenn gegen diese Pflichten verstoßen wurde. Grob umrissen muss eine anleger- und anlagegerechte Beratung folgendes leisten: Zunächst müssen die Wünsche und Ziele des Anlegers ermittelt werden. Anhand dieser Vorgaben haben die Berater eine zu diesen Wünschen passende Kapitalanlage zu empfehlen (anlegergerechte Beratung).  In einem zweiten Schritt ist einem Anleger ein umfassendes und realistisches Bild von den Vor- und Nachteilen der empfohlenen Kapitalanlage zu zeichnen (anlagegerechte Beratung).

 

Gerade geschlossenen Fonds wohnen verschiedene Risiken inne. Hierzu zählen zum einen Verlustrisiken, die sich aus der unternehmerischen Natur des Fonds ergeben. Aber auch aus der rechtlichen Struktur des Fonds S&K Investment ergeben sich verschiedene beachtenswerte Risiken. Hinzu treten weitere Pflichten der Berater, wie z. B. die zutreffende Aufklärung über Provisionen oder die rechtzeitige Übergabe des Prospekts. Passierten bei der Anlageberatung Fehler, stehen Schadensersatzansprüche der Anleger im Raum.

 

Auch Interessengemeinschaft für Anleger

 

Anleger des United Investors-Fonds S&K Investment, die ihre Anlageberatung überprüfen  lassen wollen, sollten sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden. Die Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen vertritt bereits Anleger, die in S&K Sachwerte-Fonds investierten. Darüberhinaus können sich Anleger auch der S&K-Interessengemeinschaft der Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen anschließen.

 

Weitere Informationen:

Infoseite United Investors Fonds

Internetseite der S&K Interessengemeinschaft der Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen

 

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht

Einsteinallee 3

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de

www.sk-interessengemeinschaft.de