SiC-Processing-TechBond: Erste Einschätzung der erwarteten Rückzahlung bekanntgegeben

SiC-Processing-TechBond: Erste Einschätzung der erwarteten Rückzahlung bekanntgegeben
16.01.2013515 Mal gelesen
Die Geschäftsführung der in einem insolvenzrechtlichen Schutzschirmverfahren befindlichen SiC Processing GmbH, die eine Unternehmensanleihe herausgab, gibt eine erste Einschätzung hinsichtlich der Rückzahlung bekannt.

Die erste Einschätzung der Geschäftsführung der SiC Processing GmbH, was die Rückzahlung für die Gläubiger anbelangt, ist wenig hoffnungsverheißend. Zu den Gläubiger des in einem insolvenzrechtlichen Schutzschirmverfahrens befindlichen Unternehmens gehören auch die Anleger des SiC-Processing-TechBond (WKN: A1H3HQ; ISIN: DE000A1H3HQ1). In einer Mitteilung vom 14.01.2013 geht die SiC Processing-GmbH davon aus, dass die erwartete Rückzahlung für unbesicherte Gläubiger „erheblich unterhalb des Werts liegen wird, wie er vom gegenwärtigen Börsenpreis der Unternehmensanleihen widergespiegelt wird“.

 

Derzeit liegt der Kurs des SiC-Processing-Techbond an der Börse Stuttgart nicht besonders hoch, da die Anleihen einen Kurssturz im Sommer 2012 hinter sich haben. Zwar handelt es sich laut Geschäftsführung um eine vorläufige Einschätzung, die auf ungeprüften Zahlen beruht, dennoch ist es ein beunruhigendes Zwischenfazit. Anleger, die in dieser Situation professionelle und fachkundige Unterstützung wünschen, können sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden.

 

Anleger des SiC-Processing-TechBond können weiterhin prüfen lassen, ob ihnen Schadensersatzansprüche zustehen. Diese können beispielsweise dann gegeben sein, wenn die Anlageberatung nicht ordnungsgemäß ablief und Fehler passierten. In den Grundzügen weist eine ordnungsgemäße Anlageberatung zwei Schritte auf. Zunächst müssen die Ziele und Wünsche des Anlegers in Erfahrung gebracht werden. Anhand dieser Vorgaben wählen die Berater eine Kapitalanlage aus. Anschließend soll den Anlegern ein realistisches und umfassendes Bild von den Chancen und Risiken dieser Kapitalanlage gezeichnet werden. Hinzu kommen weitere Pflichten wie die rechtzeitige Übergabe eines Verkaufsprospekts der Anleihe SiC-Processing-TechBond dargestellt wird, oder die zutreffende Aufklärung über Provisionen.

 

Weitere Informationen:

Infoseite SiC Processing Anleihe

 

Einen Expertencheck von Rechtsanwälten für € 50.- finden Sie hier. Sie wissen danach, was Sie tun können:

http://www.dr-stoll-kollegen.de/kanzlei/kosten

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir helfen Ihnen:

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht

Einsteinallee 3

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de