Santander Kapitalprotekt - Schadenersatzklage gegen Santander wird erhoben

Santander Kapitalprotekt - Schadenersatzklage gegen Santander wird erhoben
04.08.2012467 Mal gelesen
Fachanwalt verklagt Santander wegen Fehlberatung bei dem Santander Kapitalprotekt.

Dr. Stoll & Kollegen Kanzlei für Investoren erhebt für Anleger des Santander Kapitalprotekt nun Klage wegen Falschberatung. Die Kanzlei vertritt mittlerweile zahlreiche Anleger des Kapitalprotekt und sieht gute Chancen auf Schadensersatz.

Der Santander Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt P (SEB Kapitalprotekt, WKN SEB1AA) ist geschlossen, Anleger fürchten um ihr Geld. Den Anlegern des Dachfonds wurde mitgeteilt, dass die Rücknahme von Anteilen ausgesetzt wurde. Bei einem Dachfonds ist dies für unbegrenzte Zeit möglich, im Gegensatz zu offenen Immobilienfonds, wo dies nur 2 Jahre möglich ist.

Der Santander Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt P (SEB Kapitalprotekt) hat als Dachfonds in zahlreiche offene Immobilienfonds investiert. Aber: Wer in letzter Zeit in offene Immobilienfonds wie  AXA Immoselect, SEB Immoinvest, KanAm Grundinvest, CS Euroreal oder AXA Immosolutions investiert hat, musste viel mit erleben: Abwicklung, Schließung, Verluste. Für die Anleger von Dachfonds kam es auch schon zu Abwicklungen: so wird der Allianz Premium Management Immobilien Anlagen Dachfonds abgewickelt.

Anleger des Santander Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt P (SEB Kapitalprotekt) berichten der Anlegerkanzlei Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, die bereits hunderte Anleger offener Immobilienfonds und Dachfonds vertritt, berät und zahlreiche Gerichtsverfahren führt, dass der Santander Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt P (SEB Kapitalprotekt) entsprechend der obigen Beschreibung von SEB und dem Namen des Fonds (Protekt) derart beraten wurden, dass der Fonds absolut sicher sei und keinerlei Risiken bestehen würden. Die Anleger berichten, dass sie absolut auf Sicherheit bedacht waren und nie einen Fonds erworben hätten, der schließen oder Verluste einfahren kann. Ein zentrales Argument für die Anleger des Santander Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt P (SEB Kapitalprotekt) war auch die Versprechung, jederzeit wieder an das Geld kommen zu können.

Dr. Stoll: "Das ist eine Falschberatung, da seit dem Jahre 2006 bekannt ist, dass solche Fonds geschlossen werden können und Anleger dann nicht mehr an ihr Geld kommen. Zahlreiche offene Immobilienfonds wurden 2008 geschlossen und die Immobilienkrise in den USA war schon in vollem Gange. Andere Dachfonds wie den Allianz Premium Management Immobilien Anlagen hat es bereits erwischt, dies wurde zunächst geschlossen und wird nun abgewickelt. Auch der DB DWS Immoflex ist geschlossen. Für Anleger des Santander Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt P (SEB Kapitalprotekt) besteht auch das Risiko eines Verlusts von Kapital. Auch dies passt nicht zu einem Kapitalschutz, wie es der Name des Fonds suggeriert und die Berater versprochen haben."

Mehr Infos:

Santander Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt P (SEB Kapitalprotekt) Infoportal

Einen Expertencheck von Rechtsanwälten für € 50.- finden Sie hier. Sie wissen danach, was Sie tun können:

http://www.dr-stoll-kollegen.de/kanzlei/kosten

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir helfen Ihnen:

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht 

Einsteinallee 1

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de