AXA Immoselect – Schadensersatz, Haspa bietet Vergleich an

AXA Immoselect – Schadensersatz, Haspa bietet Vergleich an
05.04.2012896 Mal gelesen
Vergleichsangebot der Hamburger Sparkasse für Anleger des AXA Immoselect

Für die Anleger des offenen Immobilienfonds AXA Immoselect, die ihre Beteiligung von der Hamburger Sparkasse (Haspa) erworben haben, gibt es gute Nachrichten: Mandanten der Anlegerschutzkanzlei Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wurde von der Haspa ein nicht zu verachtendes Vergleichsangebot unterbreitet.

Der Fonds AXA Immoselect wird bis ins Jahr 2014 abgewickelt, nachdem der Immobilienfonds im November 2011 zum Schrecken der Anleger endgültig geschlossen wurde. Momentan ist der AXA Immoselect mit dem Verkauf des rund 2,5 Mrd. Euro werten Gebäudebestand des Immobilienfonds beschäftigt. Ob die Veräußerungen reibungslos bis 2014 abgeschlossen sind, müssen die Anleger abzuwarten.

Das Vergleichsangebot der Haspa bietet jetzt für jene Anleger, die das Ende der Liquidation nicht abwarten wollen eine gute Ausstiegsmöglichkeit. Der Vorteil des Vergleichsangebot ist, dass kein langwieriges Gerichtsverfahren notwendig ist, damit die Anleger des AXA Immoselect ihr Geld wiedererhalten.

Aber auch für die Anleger, die ihre Anteile nicht bei der Haspa erwarben, können prüfen lassen, ob auch für sie ein vorzeitiges Ende ihre finanziellen Engagements möglich ist. Die Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH reichte für Mandanten Schadensersatzklagen ein. In vielen Fällen ist Schadensersatz möglich, da die Anleger nicht ausreichend über die Risiken des offenen Immobilienfonds AXA aufgeklärt wurden.

Anleger des Immobilienfonds AXA Immoselect, die mehr über das Vergleichsangebot der Haspa wissen möchten, sollten sich an uns wenden. Aber auch Anleger des AXA Immoselect, die ihre Anteile von einer anderen Bank erwarben, sollten nicht zögern, ihre Beteiligung an AXA Immoselect von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmak überprüfen zu lassen, um Handlungsmöglichkeiten auszuloten.

Einen Expertencheck von Rechtsanwälten für € 50.- finden Sie hier. Sie wissen danach, was Sie tun können:

http://www.dr-stoll-kollegen.de/kanzlei/kosten

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir helfen Ihnen:

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht 

Einsteinallee 1

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de