SEB Immoinvest – Wird die Wiedereröffnung klappen? Interessengemeinschaft gebildet

SEB Immoinvest – Wird die Wiedereröffnung klappen? Interessengemeinschaft gebildet
05.04.2012816 Mal gelesen
Interessengemeinschaft für Anleger des offenen Immobilienfonds SEB Immoinvest gegründet

Der Countdown läuft. Der offene Immobilienfonds SEB Immoinvest ist seit gut 2 Jahren geschlossen. Im Mai 2010 verfügte der Immobilienfonds SEB Immoinvest über weniger als 5 % flüssige Mittel, weswegen der Fonds von Gesetzes wegen geschlossen werden musste. Die Anleger des SEB Immoinvest können seitdem keine Anteile mehr an den Fonds zurückverkaufen, nur noch der Gang an die Börse ist möglich. Die maximale Schließungsdauer beträgt 2 Jahre, weswegen im Mai 2012 entschieden werden muss, ob der SEB Immoinvest wiedereröffnet werden kann oder ob der Immobilienfonds aufgelöst werden muss.

Turbulente Zeiten für offene Immobilienfonds

Doch wie gut oder schlecht sind die Vorzeichen für eine erfolgreiche Wiedereröffnung des SEB Immoinvest? Die Signale, die von der kürzlich verkündeten Auflösung des offenen Immobilienfonds KanAm Grundinvest ausgingen, dürften die Skepsis der Anleger gefördert haben. Selbst in Fachkreisen wurde das Aus des KanAm Grundinvest als schlechtes Omen für die anstehenden Entscheidungen über das Schicksal der Immobilienfonds SEB Immoinvest und CS Euroreal gewertet. Doch auch bei SEB scheint sich leise Besorgnis einzuschleichen. Das Wirtschaftsmagazin Capital zitiert in der Onlineausgabe vom 08.03.2012 die SEB-Managerin Knopflach mit folgenden Worten: „Wir haben eine Chance. Wir werden alles tun, um sie zu nutzen.“ Besonders optimistisch klingt das nicht.

Die Gesamtlage der Branche der offenen Immobilienfonds ist ebenfalls angespannt. Flaggschiffe wie der SEB Immoinvest und der CS Euroreal sind geschlossen; große Fonds wie AXA Immoselect und KanAm Grundinvest werden abgewickelt. Insgesamt ist mehr als ein Viertel des gesamten in offene Immobilienfonds investierten Vermögens von Problemen betroffen – 24 Mrd. Euro von insgesamt 85 Mrd. Euro. Bei dem Fonds SEB Immoinvest kommt erschwerend hinzu, dass die Wiedereröffnung bereits im Jahr 2011 erfolgen sollte, aber scheiterte.

Eine Schwierigkeit, mit der Immobilienfonds bei ihrem Bemühen, die Liquidität des Fonds zu erhöhen, zu kämpfen haben, ist die schlechte Verhandlungsposition bei Verkaufsverhandlungen. Die potentiellen Käufer wissen, dass der offene Immobilienfonds unter Druck steht, Gebäude verkaufen zu müssen. Die Anleger hingegen reagieren auf langwierige Verkaufsverhandlungen mit Verunsicherung, was die Gesamtsituation eines offenen Immobilienfonds wie SEB Immoinvest ebenfalls nicht verbessert.

Interessengemeinschaft für Anleger

Es bleibt daher abzuwarten, wann und in welcher Weise die Entscheidung über den Immobilienfonds SEB Immoinvest fallen wird. Anleger, die nicht tatenlos die weitere (unsichere) Entwicklung der Geschehnisse rund um SEB Immoinvest abwarten wollen, können jetzt handeln und ihre Kapitalanlage rechtlich überprüfen lassen. Die Anlegerschutzkanzlei Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH berät bereits viele Anleger des SEB Immoinvest. Die Kanzlei bildet eine Interessengemeinschaft, der Anleger des offenen Immobilienfonds SEB Immoinvest beitreten können. Es soll eine „Sammelklage“ bei Gericht eingereicht werden. Dafür ist es sinnvoll, wenn möglichst viele Anleger des SEB Immoinvest sich zusammenschließen.

Weiterlesen unter:

Interessengemeinschaft SEB Immoinvest

Einen Expertencheck von Rechtsanwälten für € 50.- finden Sie hier. Sie wissen danach, was Sie tun können:

http://www.dr-stoll-kollegen.de/kanzlei/kosten

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir helfen Ihnen:

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht 

Einsteinallee 1

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de