MPC Best Select – Hilfe für Anleger, Anwälte informieren

MPC Best Select – Hilfe für Anleger, Anwälte informieren
04.03.20121517 Mal gelesen
Schadensersatz für Anleger der Dachfonds.

Das Hamburger Emissionshaus MPC Capital brachte in den Jahren 2003 bis 2009 die Fonds MPC Best Select 1-9 auf den Markt. Es handelt sich bei den MPC Best Select Fonds um Dachfonds, welche nicht in konkrete Projekte wie Schiffe oder Immobilien investierten, sondern ihr Geld in anderen Fonds anlegten. Die Fonds MPC Best Select 1-9 investierten in Schiffsfonds, Immobilienfonds mit Immobilien im In- und Ausland, Investmentfonds, Private-Equity-Fonds und Lebensversicherungsfonds.

 

Die Dachfonds MPC Best Select 1-9 wurden den Anlegern meist als gute und sichere Geldanlagen angepriesen. Die Anleger der Fonds MPC Best Select  3, 4, 5, 6, 7 mussten im Herbst 2011 allerdings erfahren, dass die Dachfonds MPC Best Select nicht gegen alle Unwägbarkeiten der freien Wirtschaft abgesichert sind.  Der Wert des Fonds MPC Global Equity 9 musste damals nach unten korrigiert werden muss. Angesichts der Tatsache, dass die Dachfonds MPC Best Select 1-9 zu Teilen aus Private-Equity-Fonds bestehen, kamen bei den Anlegern Zweifel auf. Sie fragten sich, ob die versprochene breite Streuung des Kapitals tatsächlich vorliegt, wenn viele der Fonds MPC Best Select 1-9 von den Schwierigkeiten eines einzelnen Private-Equity-Fonds betroffen sind.

 

Es bleibt abzuwarten, wie sich die weitere Entwicklung der Dachfonds MPC Best Select 1-9 gestaltet wird. Anlass zur Sorge bereitet allerdings die Krise der Schiffsfonds. Sie könnte die Erträge der Dachfonds MPC Best Select 1-9 negativ beeinflussen. Die anderen Fonds müssten dann überproportional gut abschneiden, um das wirtschaftliche Gesamtziel zu erreichen. Eine Reihe von Fonds, in die die verschiedenen Dachfonds der MPC Best Select 1- 9 investierten, befinden sich aktuell in Schwierigkeiten. Dazu zählen u.a. die Schiffsfonds Reefer-Flottenfonds 1, Reefer-Flottenfonds 2 und CPO Produktentanker Flotte. Die Lebensversicherungsfonds Britische Leben plus II und Britische Leben plus III sind  ebenfalls angespannt.

 

Anleger der MPC Best Select 1-9, die nicht abwarten wollen, wie sich die Situation der Dachfonds MPC Best Select 1-9 weiterentwickelt und wie sich die Schwierigkeiten der Schiffs- und Lebensversicherungsfonds auswirken könnten, sollten erwägen, sich rechtlich beraten zu lassen. Es hat sich gezeigt, dass die Anlageberatung durch Banken und Anlageberater häufig fehlerhaft war. Sie versäumten es beispielsweise die Anleger über die Risiken und den unternehmerischen Charakter der Kapitalanlage aufzuklären. Hat eine Falschberatung stattgefunden, können die Anleger der Dachfonds MPC Best Select 1-9 sich von ihrer Geldanlage lösen und Schadensersatz fordern. Sie können dann ohne Verlust aus den Dachfonds aussteigen. Anleger, die das Gefühl haben, dass sie falsch beraten wurden, sollten nicht zögern, sich an einen im Kapitalanlagenrecht tätigen Rechtsanwalt zu wenden.

Weitere Informationen und Hilfe finden Sie hier:

MPC Best Select Infoportal

Wir helfen Ihnen, rufen Sie uns an:

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll

Einsteinallee 1
77933 Lahr
Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0
Fax: 07821 / 92 37 68 - 889
[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de