SEB ImmoInvest, CS Euroreal – KanAm Grundinvest wird aufgelöst, wie geht es weiter bei SEB ImmoInvest und CS Euroreal, Hilfe für Anleger

SEB ImmoInvest, CS Euroreal – KanAm Grundinvest wird aufgelöst, wie geht es weiter bei SEB ImmoInvest und CS Euroreal, Hilfe für Anleger
01.03.2012460 Mal gelesen
Wie geht es weiter nach der Auflösung eines der größten Immobilienfonds? Schadensersatz ist möglich.

Die Frage, ob die offenen Immobilienfonds KanAm Grundinvest, SEB ImmoInvest und CS Euroreal im Mai 2012 wiedereröffnet werden können, ist zumindest in einem Fall entschieden. Am 29.02.2012 gab die KanAm Gruppe in einer Pressemitteilung bekannt, dass der Fonds KanAm Grundinvest aufgelöst werden soll und bis Ende 2016 abgewickelt werden soll. Ob bei den Fonds SEB ImmoInvest und CS Euroreal genauso verfahren werden wird, ist noch nicht entschieden. Aber zumindest im Fall des SEB ImmoInvest mehren sich die Hinweise, dass auch dieser offene Immobilienfonds vielleicht in die Liquidation gehen könnte.

 

KanAm Grundinvest

 

Die Auflösung des Immobilienfonds KanAm Grundinvest wird von der KanAm Gruppe mit der regen öffentlichen Diskussion um den Fonds begründet. Zudem habe die Euro-Krise die Anleger  verunsichert. Deshalb könne eine nachhaltige Wiedereröffnung nicht gewährleistet werden und es sei stattdessen die Auflösung beschlossen worden. Auf die Anleger des Fonds KanAm Grundinvest kommt jetzt die bis Ende 2016 andauernde Abwicklung des offenen Immobilienfonds zu. Erste Auszahlungen an die Anleger sollen in den kommenden Wochen erfolgen.

 

Anleger des KanAm Grundinvest, die nicht die 5 Jahre währende Abwicklung abwarten wollen, sollten jetzt handeln. Die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH macht bereits für zahlreiche Anleger des Fonds KanAm Grundinvest Ansprüche geltend und wird nun Klage einreichen. In nahezu allen Fällen geht es um Schadensersatzansprüche wegen Falschberatung. Anleger des Fonds KanAm Grundinvest sollten wegen der drohenden Verjährung schnell handeln und sich rechtlich beraten lassen.

 

SEB ImmoInvest

 

Bei dem Fonds SEB ImmoInvest ist noch nicht über die Frage entschieden, ob der Fonds wiedereröffnet oder aufgelöst werden soll. Aber in der Presse mehren sich die Hinweise, dass auch im Fall des SEB ImmoInvest eine Liquidation nicht mehr ausgeschlossen ist. Das Handelsblatt berichtete am 07.02.2012, dass eine Managerin des Fonds angedeutet habe, dass das Aus des Immobilienfonds bevorstehen könnte. Diese hat jedoch bekräftigt, dass es sich nur um Gerüchte handle und man an der Öffnung des SEB Immoinvest arbeite.

 

Ein Problem für eine Wiedereröffnung, so die Analyse des Handelsblatts, könnten die von Experten empfohlene Liquiditätsquote von 30 % sein. Der Fonds SEB ImmoInvest scheiterte an dieser Quote bereits 2011, als von einer Wiedereröffnung abgesehen wurde. Die Liquiditätsquote betrug damals 21 %. Einige Tage früher äußerte auch der Finanzvorstand des Sparkassen-Fondsdienstleisters DEKA Zweifel daran, ob eine Wiedereröffnung des Fonds SEB ImmoInvest gelingen könne.

 

Anleger des offenen Immobilienfonds SEB ImmoInvest, die das weitere Schicksal ihrer Kapitalanlage nicht abwarten wollen, sollten sich überlegen, ob sie sich der „Sammelklage“, welche die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH momentan rechtlich prüft, anschließen möchten. Eine solche Klage bietet den Vorteil, dass gemeinsame Interessendurchsetzung effektiver ist.

 

CS Euroreal

 

Ob der offene Immobilienfonds CS Euroreal das Schicksal des Fonds KanAm Grundinvest teilen wird, ist noch offen. Zwar wird dem Fonds CS Euroreal in einem Kommentar im Handelsblatt vom 29.02.2012 ein deutlich höherer Kassenbestand als dem KanAm Grundinvest attestiert. Aber die Geschehnisse rund um den Fonds KanAm Grundinvest könnten den CS Euroreal negativ beeinflussen, sodass die Chance auf eine erfolgreiche, nachhaltige Wiedereröffnung im Mai 2012 sich verschlechtert haben könnten. Für die Anleger des CS Euroreal geht die Zitterpartie jedenfalls weiter.

 

Anleger des CS Euroreal, die nicht abwarten wollen, ob und wie es mit dem Immobilienfonds CS Euroreal weitergeht, können erwägen, ihre Kapitalanlage rechtlich überprüfen zu lassen. In der Beratung von Anlegern des CS Euroreal durch die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH zeigte sich, dass oft falsch beraten wurde. Daher bestehen gute Chance für Anleger des CS Euroreal, dass sie Schadensersatz fordern können. Erste Klagen wurden kürzlich bei den Gerichten eingereicht.

 

Die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist ausschließlich im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig. Es werden von der Anlegerkanzlei hunderte Fälle bearbeitet, bei denen Anleger in offene Immobilienfonds investiert haben. Es werden zahlreiche Gerichtsverfahren geführt. Erste Erfolge, auch ohne Gerichtsverfahren sind bereits zu verzeichnen.

Weiterlesen unter:

SEB Immoinvest Infoportal

CS Euroreal Infoportal

Einen Expertencheck von Rechtsanwälten für € 50.- finden Sie hier. Sie wissen danach, was Sie tun können:

http://www.dr-stoll-kollegen.de/kanzlei/kosten

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir helfen Ihnen:

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht 

Einsteinallee 1

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de