DEGI International Urteil gegen Allianz Bank, Anleger können hoffen

DEGI International Urteil gegen Allianz Bank, Anleger können hoffen
16.10.20111148 Mal gelesen
Bei dem geschlossenen DEGI International ist ein Urteil gegen die Allianz Bank (Dresdner Bank) ergangen. Es bestätigt sich nun die Falschberatung durch die Allianz. Öffnung des DEGI International ist sehr fraglich im November.

Nun ist ein Urteil gegen die Allianz Bank bzgl. einer Beratung zu dem DEGI International in München ergangen. Das Landgericht urteilte, dass über das Verlustrisiko bei dem DEGI International nicht aufgeklärt worden sei, was notwendig war. Deshalb liege eine Falschberatung vor, die zum Schadensersatz führt. Der Anleger wollte sicher investieren.

Es bestätigt sich nun die Ansicht der Anlegerkanzlei Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, die ca. 500 Anleger des DEGI International berät und vertritt. Rechtsanwalt Dr. Stoll: "Wir vertreten schon lange die Ansicht, dass die Allianz bzw. die Dresdner Bank (Commerbank, Allianz Bank. Oldenburgische Landesbank) über das Verlustrisiko aufklären musste und die Anlage nicht als sicher verkaufen durfte. Jedoch finden sich auch weitere Ansatzpunkte, da über viele weitere Punkte nicht aufgeklärt wurde. Wir haben bereits zahlreiche Klagen anhängig gemacht und sehr viele werden folgen. Anleger des DEGI International haben damit gute Chancen ohne Schaden aus dem DEGI International rauszukommen."

Nun drohen aber die Ansprüche zu verjähren. Die Verjährungsfrsit von 3 Jahren kann aber auch umgangen werden. Derzeit wird von Experten bezweifelt, ob der DEGI International am 16. November 2011 wieder öffnet, der 16.11.2011 ist der Stichtag. Anleger müssen damit rechnen, dass der DEGI International aufgelöst wird und Verluste eintreten. Dies muss aber nach dem neuen Urteil des LG München I gegen die Allianz Bank nicht sein.

Aufgrund eines neuen Urteils des OLG München müssen auch viele neue Rechtsschutzversicherungen Prozesse bezahlen. Dazu hier:

http://www.dr-stoll-kollegen.de/aktuelle-faelle/rechtsschutzversicherung-bei-anlagen-kapitalanlage-aktienfonds-zertifikaten-immobilienfonds-fonds-mu

Einen Expertencheck von Rechtsanwälten für € 50.- finden Sie hier. Sie wissen danach, was Sie tun können:

http://www.dr-stoll-kollegen.de/kanzlei/kosten

 

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir helfen Ihnen:

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht 

Einsteinallee 1

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de