UBS 3 Sector Real Estate geschlossen, Hilfe für Anleger (Klage, Schadensersatz?)

27.11.2010600 Mal gelesen
UBS 3 Sector Real Estate Hilfe für Anleger, Schadensersatz mit Klage möglich, Verjährung droht, Rechtsanwälte helfen

Der offene Immobilienfonds UBS 3 Sector Real Estate wurde am 07.10.2010 geschlossen. Damit ist ein weitere offener Immobilienfonds geschlossn worden und es ist keine Besserung der Krise in Sicht.

Der rund ca. 400 Mio € schwere UBS 3 Sector Real Estate wurde mit der begründung on UBS geschlossen, dass zu viele Mittelabflüsse erfolgt seien, nachdem die Bundesregierung einen neuen Gesetztesentwurf für offene Immobilienfonds veröffentlicht hat. Außerdem hätten die Krise anderer Immobilienfonds, wie z.B. dem KanAm US-Grundinvest zu Unsicherheiten bei den Anlegern geführt. Der UBS 3 Sector Real Estate bleibt nun erst einmal für 12 Monate geschlossen.

Für die Anleger ist dies eine schlechte Nachricht. Eine Rückgabe der Anteile an dem UBS 3 Sector Real Estate ist derzeit nicht möglich. Geschädigte Anleger stehen aber nicht rechtlos dar. Die Anleger sollten sich von einem im Kapitalanlagerecht tätigen Rechtsanwalt beraten lassen. Wurden Anleger des UBS 3 Sector Real Estate von Banken nicht über die Risiken oder Kick-Backs bei dem UBS 3 Sector Real Estate aufgeklärt, können ihnen Schadensersatzansprüche zustehen. Ebenso wenn nicht über die Risiken des UBS 3 Sector Real Estate aufgeklärt wurde. Gerade Anleger, die jederzeit an ihr Geld kommen wollten, sind über die Möglichkeit der Schließung aufzuklären. Es ist damit möglich, ohne Schaden aus der Anlage in den UBS 3 Sector Real Estate herauszukommen. Zu achten ist dabei unbedingt auf die 3-jährige Verjährungsfrist.

Hilfe finden Sie hier: http://www.dr-stoll-kollegen.de/aktuelle-faelle/ubs-3-sector-real-estate-frueher-ubs-3-kontinente-immobilien-offener-immobilienfonds-geschlossen