Achtung: Auch in 2019 Diesel-Betrug bei Audi, VW, Mercedes Benz

Kündigung von Bausparverträgen
02.07.201958 Mal gelesen
Achtung: Auch in 2019 Diesel-Betrug bei Audi, VW, Mercedes Benz: Jetzt von Autoherstellern das Geld zurückholen

Jetzt von Autoherstellern das Geld zurückholen.

Neue Automarken und Modelle wurden nun Bestandteil des "Diesel Skandals". Wir haben Für Sie die Modelle aufgelistet. 

Alle Dieselautos von GLK Mercedes-Benz und Audi mit Euro 6-Norm sind aufgrund des Abgasskandals vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) zurückgerufen worden. Auch Volkswagen hat bei ihrem SUV Touareg die gleichen Motoren wie bei Audi benutzt.  

Durch den neuen (2019) Diesel-Skandal ist ihr neues Auto jetzt weniger Wert. Sie, die Kunden, sind wiedermal diejenigen, die das Nachsehen haben. Bitte denken Sie auch an die Fahrverbote, die den Diesel-Fahrzeugen weiterhin drohen. Müssen Kunden sich das einfach gefallen lassen? Kunden müssen sich das nicht gefallen lassen. Als Kunden haben sie selbstverständlich auch ihre Rechte. Kunden, die von dem neuen Diesel-Skandal betroffen sind, haben die Möglichkeit, ihre schadhaften PKW´s zurückgeben und den entstandenen Wertverlust erstattet zu bekommen. Aber seien Sie wachsam und warten Sie nicht so lange. Denn Ansprüche verjähren schnell. Damit dass nicht passiert, handeln Sie daher rechtzeitig.

 

Bei Audi sind folgende Modelle betroffen:

A4

A5

A6

A7

A8

Q5 

Q7

 

Wir zeigen Ihnen welche Ansprüche sie geltend machen können.

Sollte Sie sich in dieser oder einer anderen Lagen wiederfinden und solch ein Fahrzeug besitzen, so kann Ihnen Herr Rechtsanwalt Hermann Kaufmann den Rechtsweg für den Schadensersatz ebnen. Sie können Ihn direkt unter der Nummer 04202 / 6 38 37 - 0 kontaktieren oder eine e-Mail schreiben an [email protected] Kommen Sie zu uns in die Beratung. Wir helfen Ihnen gerne weiter.