Urheberrechtliche Abmahnung der Kanzlei Osterrieder & Klein

Urheberrecht Werk
21.01.20206 Mal gelesen
Urheberrechtliche Abmahnung der Kanzlei Osterrieder & Klein wegen unberechtigter Nutzung eines Bildes auf eBay

Die Kanzlei Osterrieder & Klein aus Bad Dürkheim vertritt die Interessen eines Mandanten in allen Fragen des Urheberrechts. Sie verschickte nun im Namen des Mandanten eine Abmahnung, durch welche die unberechtigte Nutzung eines Bildes auf der Internethandelsplattform "eBay", vorgeworfen wird.

Der Mandant soll ein Unternehmen führen, welches sich mit der Entwicklung, Herstellung und mit dem Vertrieb von Zubehörteilen für Sportwagen beschäftige. Hier soll der Mandant ein Foto eines Fahrzeuges gemacht haben und genau dieses Foto soll dann der von der Abmahnung Betroffene auf "eBay" für eins seiner Angebote verwendet haben, obwohl er nicht die Nutzungsrechte inne habe. Dies stelle nach Ansicht der Rechtsanwälte einen Verstoß gegen §§ 72 II, 2 I Nr. 5 UrhG und §§ 3a, 4 Ziff. 3b UWG, also sowohl Urheberrecht, als auch Wettbewerbsrecht dar.

Die Kanzlei Osterrieder & Klein fordert aufgrund dieses Verstoßes die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung. Außerdem wird die Zahlung eines Schadensersatzes und die Auskunft über die Verwendungsdauer des Bildes verlangt. Zuletzt sollen auch die bisher entstandenen Rechtsanwaltskosten erstattet werden.

Was können Sie tun, wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben?

Sollten Sie von einer Abmahnung betroffen sein, bleiben Sie ruhig und erteilen Sie keine leichtfertigen Auskünfte. Nehmen Sie keinen Kontakt auf, unterschreiben und zahlen Sie nicht. Zunächst sollte geprüft werden, ob eine Verpflichtung überhaupt besteht. Wenn Sie auch von einer Abmahnung betroffen sein sollten, lassen Sie sich gern beraten und melden Sie sich per Mail oder Fax unter Beifügung der Abmahnung.