Compliance für den Mittelstand

Compliance für den Mittelstand
22.05.2015227 Mal gelesen
Wirksame Compliance Management Systeme sind nicht nur für Großunternehmen, sondern auch für den Mittelstand immer wichtiger, um nicht unwissentlich gegen Gesetze und Regeln zu verstoßen.

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart führen aus: Nicht nur die großen Konzerne haben sich zum „Global Player“ entwickelt, sondern auch immer mehr mittelständische Unternehmen agieren international. Doch mit den grenzüberschreitenden Geschäften steigt auch die Gefahr, gegen Regeln und Gesetze zu verstoßen. Wenn auch unbewusst. Um sich vor diesem Risiko zu schützen, haben Konzerne in der Regel Compliance Management Systeme eingeführt. Auch für den Mittelstand können solche effektiven Kontrollsysteme immer wichtiger werden.

Denn wer international agiert, sieht sich vielen Herausforderungen und auch Risiken ausgesetzt. Internationale Regelungen und Gesetze müssen befolgt und die Anforderungen ausländischer Geschäftspartner beachtet werden. Mittelständische Unternehmen können bei solchen komplexen Anforderungen schnell an die Grenze ihrer personellen Ressourcen stoßen. Ein effektives CMS kann sie daher schützen und vor unbewussten Regeln- und Gesetzesverstößen bewahren.

Compliance Management Systeme überwachen die Einhaltung von vertraglichen Regelungen und gesetzlichen Vorschriften, so dass es aus dem Unternehmen heraus nicht zu strafbaren Handlungen der Mitarbeiter kommt. Zu den Stärken vieler mittelständischer Unternehmen gehört ihre Flexibilität. Die sollte auch durch ein CMS nicht beschnitten werden. Daher sollte ein CMS zum Unternehmen passen und maßgeschneiderte Lösungen bieten, die die unterschiedlichen Anforderungen an die unterschiedlichen Positionen im Unternehmen berücksichtigen.

Ein Compliance Management System dient nicht in erster Linie der Überwachung und Kontrolle, sondern dem Schutz des Unternehmens vor wirtschaftlichen Schäden. Denn kommt es zu Gesetzesverstößen können z.B. beträchtliche Schadensersatzforderungen die Folge sein. Diese können unter Umständen die Existenz eines Unternehmens bedrohen.

Damit ein CMS alle Anforderungen erfüllen kann, solle es auf die speziellen Bedürfnisse eines Betriebs zugeschnitten sein. Darüber hinaus sollte es auch nicht bei der einmaligen Errichtung des CMS bleiben. Damit es seine Aufgabe erfüllen kann, sollte es auch regelmäßig auf seine Wirksamkeit hin überprüft werden. Im Wirtschaftsrecht kompetente Rechtsanwälte können bei der Einführung und der Kontrolle eines CMS behilflich sein.

http://www.grprainer.com/Compliance.html