UmweltBank - Widerruf durch fehlerhafte Widerrufsbelehrungen Jahre nach Vertragsschluss noch möglich

UmweltBank - Widerruf durch fehlerhafte Widerrufsbelehrungen Jahre nach Vertragsschluss noch möglich
20.12.2015287 Mal gelesen
Keine kündigungsbedingte Vorfälligkeitsentschädigung zahlen

Die UmweltBank verwendete Widerrufsbelehrungen, die an verschiedenen Punkten fehlerhaft sein könnten. Daher könnten viele der Kreditverträge mit solchen Belehrungstexten auch heute noch widerrufbar sein. Gerade angesichts der aktuell niedrigen Zinsen stellt das eine finanziell attraktive Möglichkeit dar, sich ohne Vorfälligkeitsentschädigung vom Kreditvertrag der UmweltBank zu lösen.

 

Widerruf des Darlehens der UmweltBank: Voraussetzungen

Möchten Sie einen Kreditvertrag widerrufen, den Sie vor einigen Jahren mit der UmweltBank abgeschlossen haben, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  1. Das Darlehen bei der UmweltBank wurde nach dem ersten November 2002 aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt wurden Banken gesetzlich dazu verpflichtet, ihre Kunden bei Abschluss eines Darlehensvertrags anhand bestimmter Informationspflichten über ihr Widerrufsrecht zu belehren.
  2. Sie müssen bei Aufnahme des Kredits bei der UmweltBank als Verbraucher gehandelt haben. Verbraucher ist, wer zu überwiegend privaten Zwecken handelt.
  3. Die Widerrufsbelehrung der UmweltBank muss fehlerhaft sein. Dieses Kriterium ist entscheidend, um den Widerruf auch heute noch ausüben zu können. Denn gewöhnlich beträgt die Frist zwei Wochen nach dem Vertragsschluss. Der Bundesgerichtshof sieht das allerdings in Fällen fehlerhafter Belehrung anders. Denn unzureichende Belehrungen könnten den Verbrauchern den Gebrauch des Widerrufsrechts erschweren oder unmöglich machen. Daher ist bei betroffenen Krediten der Widerruf unbefristet.
 

Kündigungsbedingte Vorfälligkeitsentschädigung vermeiden und einige tausend Euro einsparen

Vergleicht man die Kündigung eines Darlehens vor Fälligkeit mit dem Widerruf, wird deutlich, wieso sich etliche Darlehensnehmer des Widerrufs bedienen. Bei einer Kündigung vor Ablauf der Zinsbindung sehen sich die meisten Darlehensnehmer mit einer enormen Geldforderung konfrontiert, der sogenannten Vorfälligkeitsentschädigung. Banken verlangen mitunter - abhängig von der Summe des Kredits - mehrere tausend oder gar zehntausend Euro. Dass das auf viele Kreditnehmer eine abschreckende Wirkung hat, ist offensichtlich. Bei einem Widerruf können Bankkunden dieses Geld sparen, denn eine Vorfälligkeitsentschädigung kann nicht gefordert werden.

 

Geplante Änderung des Gesetzestexts soll dem „Widerrufsjoker“ ein Ende setzen

Eine für Mitte nächsten Jahres vorgeschlagene Gesetzesänderung soll das Widerrufsrecht auch trotz fehlerhafter Widerrufsbelehrung zeitlich beschränken. Ausgerechnet aus den Kreisen des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz kam der Vorschlag, diese Änderung auch auf Verträge anzuwenden, die in der Vergangenheit abgeschlossen wurden. Begründet wird das mit der anhaltenden Verunsicherung der Verbraucher, ob ein „ewiges“ Widerrufsrecht bestehe oder nicht. So soll das Widerrufsrecht für Kredite aus den Jahren 2002 bis 2010 im Juni 2016 auslaufen. Kanzlei Werdermann | von Rüden rät interessierten Kreditnehmern zur zeitnahen Veranlassung einer Prüfung. Denn ein Widerruf braucht Zeit für juristische Vorbereitung.

 

UmweltBank lässt Gebot der Deutlichkeit der Belehrung außer Acht: Belehrungstext nicht hervorgehoben

Wann eine Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist, lässt sich nur anhand der individuellen Widerrufsbelehrung erkennen. Jedoch könnten auch Kunden der UmweltBank, die um 2011 herum einen Kredit dort aufnahmen von fehlerhaften Widerrufsbelehrungen profitieren. Bereits die äußerliche Gestaltung einer Widerrufsbelehrung kann zu ihrer Fehlerhaftigkeit führen. Auch bei Belehrungen der UmweltBank ist dieser Aspekt auffällig. Denn der Text der Widerrufsbelehrung ist ohne Hervorhebung in den Fließtext eingesetzt. Keine Trennungssymbole, veränderte Schriftart, Farbe oder andere Hinweise machen auf die Belehrung aufmerksam. Zudem steht sie unter der Überschrift „Schufa und Widerrufsinformation“. Daher weist weder eine eigene Überschrift die Verbraucher auf die Belehrung hin. Noch beinhaltet die Überschrift das Wort „Belehrung“ und zieht auch aus diesem Grund keine gesonderte Aufmerksamkeit auf sich. Dadurch besteht die Gefahr, dass die Kunden die Belehrung übersehen. Der Zweck der Widerrufsbelehrung, die Kreditnehmer eindeutig auf ihr Recht hinzuweisen und somit vor einem übereilten Vertragsschluss zu schützen, wird dadurch stark vereitelt.

Zudem findet sich auch keine Angabe zum Widerrufsgegner, sodass die Kreditnehmer nach der korrekten Adresse bei der UmweltBank erst nachforschen müssten.

 

Hilfe von Experten wahrnehmen – kostenlose Erstbegutachtung Ihrer Vertragsunterlagen der UmweltBank durch die Kanzlei Werdermann | von Rüden

Jede Widerrufserklärung sollte individuell juristisch aufgearbeitet werden. Denn leider schnitten sich bereits einige Darlehensnehmer durch unvorbereitetes Vorgehen den Weg aus dem Kreditvertrag selbst ab. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Werdermann | von Rüden können sich auf die Erfahrung zahlreicher Mandate im Bereich des Bankrechts stützen. Die Kanzlei bietet Ihnen eine kostenlose Erstprüfung Ihres Darlehensvertrags mit der UmweltBank an.

 

Weitere Informationen über den Widerruf gegenüber der UmweltBank sind zu finden unter:

https://www.wvr-law.de/kreditwiderruf-umweltbank-durch-widerrufsjoker

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

  1. Sie wissen, ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist.
  2. Wir sagen Ihnen, wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden.
  3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf.
  4. Wir sagen Ihnen, was die Rechtsdurchsetzung kostet.
  5. Wir sagen Ihnen, wie lange es dauert, bis Sie aus dem Vertrag herauskommen.

Kurz: Sie wissen, was Ihnen zusteht und was es kostet