Daimler Dieselskandal, LG Stuttgart Urteil gegen Daimler, Rechtslage?

Anwalt aus Stuttgart, Daimler bzw. Mercedes Dieselskandal
29.12.2019152 Mal gelesen
Landgericht Stuttgart verurteilt weiter Daimler wegen Abgasmanipulation, Fachanwaltskanzlei bietet kostenfreie Erstberatung an

Landgericht Stuttgart verurteilt weiter Daimler wegen Abgasmanipulation, Fachanwaltskanzlei bietet kostenfreie Erstberatung an

Das Landgericht Stuttgart (Az. 29 O 199/19) hat erneut Daimler wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung, wegen Abgasmanipulation, zu Schadenersatz verurteilt.

Bei diesem Urteil ging es um einen Mercedes Viano.

Das Gericht hat festgestellt, dass auch hier ein sog. Thermofenster verwendet worden ist. Dieses greift so in die Motorsteuerung ein, dass die Abgasrückführung nur unter Laborbedingungen, nämlich zwischen 20 und 30 Grad Celsius ausreichend funktioniert. Nur dann können die Grenzwerte für Stickoxidemissionen unterschritten werden. Darin sah es eine vorsätzliche sittenwidrige Täuschung des Käufers gemäß § 826 BGB.

In der Folge bekommt der Kläger seinen Kaufpreis erstattet und muss sich lediglich die Nutzungsentschädigung für die gefahrenen Kilometer anrechnen lassen. Er erhält letztendlich mehr für sein Fahrzeug als er zurzeit auf dem Gebrauchtwagenmarkt erreichen könnte.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser aus Stuttgart, der selbst mit seiner Kanzlei bundesweit über 75 Daimler- Besitzer außergerichtlich und gerichtlich vertritt, empfiehlt betroffenen Inhabern von manipulierten Mercedes-Benz Fahrzeugen die Schadensersatzansprüche auf komplette Rückabwicklung zeitnah prüfen zu lassen.

Eser Rechtsanwälte bieten für betroffene Daimler-Fahrer eine erste kostenfreie Beratung an.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht des Deutschen Anwaltvereins. Darüber hinaus lehrt er im Fachbereich Finanzdienstleistungen als Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart (DHBW). In Berlin (Friedrichstraße) ist eine Zweigstelle der Anwaltskanzlei vorhanden.

Kostenfreie Deckungsanfrage bei den Rechtschutzversicherern

Die Kanzlei Eser verfügt seit fast 15 Jahren Erfahrung im Verbraucherrecht und im Umgang mit Rechtschutzversicherern. Für die betroffenen Dieselfahrer  werden auch die Deckungsanfragen bei den Rechtschutzversicherern gestellt. Zahlreiche Anleger konnten so bereits Deckungsschutz erhalten.