Jameda Arztbewertung löschen - Wenn es dem Arzt weh tut

Jameda Arztbewertung löschen - Wenn es dem Arzt weh tut
29.01.2014662 Mal gelesen
Negative Arztbewertungen können dem Arzt weh tun. Oft sind solche Bewertungen nicht gerechtfertigt, der Bewerter war nicht einmal Patient des Arztes oder die negative Bewertung stammt gar von einem Konkurrenten. Das sind Fälle, die wir täglich erleben. Was der Arzt hiergegen tun kann, lesen Sie hier

Jameda Bewertung - Wenn der Patient dem Arzt eine 6 gibt

In Zeiten des Internets können sich Patienten vor der Arztwahl über fast alle Ärzte am Ort informieren. Hierzu nutzen sie Arztbewertungsportale wie Jameda oder Sanego. Dort liest man Sätze wie "Empathie ist bei diesem Arzt nicht vorhanden" oder "vollkommen inkompetent", dazu die Schulnote Sechs in allen Bereichen. Andererseits steht dort "in jeder Hinsicht kompetent" über denselben Arzt. Zwischen solchen Extremen bewegen sich die Bewertungen mancher Ärzte bei Jameda und Sanego. Wohl nirgends sonst liegen Kompetenz und Katastrophe so nahe beieinander wie auf diesen Arztbewertungsseiten.

Jameda muss Tatsachen prüfen

Grundsätzlich müssen sich Ärzte Bewertungen über ihre fachlichen Fähigkeiten gefallen lassen und damit leben, dass ihre Arbeit öffentlich gemacht wird. Behauptet der Bewerter allerdings Dinge, die nicht stimmen, behauptet er falsche Tatsachen oder zitiert er den Arzt falsch, kann ein Arzt gegen das Portal vorgehen. Solche Bewertungen sind ebenso zu löschen wie Beschimpfungen oder Schähkritik, bei der die Herabsetzung der Person des Arztes im Vordergrund steht. Das Internet ist also kein rechtsfreier Raum. Löscht das Portal solche rechtswidrigen Einträge nicht, stehen dem Arzt Unterlassungsansprüche zu. 

Vorsicht: Jameda löscht oft nur den Text

Sofern Sie als Arzt eine falsche Tatsachenbehauptung auf Jameda über sich entdecken, sollten Sie nicht selbst auf das Portal zugehen. Wir haben etliche Fälle erlebt, in denen Jameda lediglich den Freitext gelöscht hat, nicht jedoch die Note. Das verschlimmert die Sache, dann es ist nicht mehr nachvollziehbar, warum der Arzt mit der Note 5 oder 6 bewertet wurde. Meist haben die bewerteten Ärzte auch keine Kopie der Textbewertung gespeichert. Ohne die Textbewertung kann jedoch nicht gegen die Notenbewertung vorgegangen werden.

Was kann ein Anwalt für den Arzt tun?

Lassen Sie sich nichts gefallen und gegen Sie gegen die negative Bewertung vor. Rechtsanwalt Hechler prüft für Sie, ob eine unwahre Tatsachenbehauptung oder eine Meinungsäußerung vorliegen. Gegen Aussagen wie "Ich hab mich nicht wohlgefühlt" oder "ich gehe dort nie wieder hin" sind Meinungsäußerungen, gegen die man nicht ankommt. Sie spiegeln lediglich die Meinung wieder. 

Aussagen wie "Der Zahnarzt hat mich zu Behandlungen überreden wolle, die überhaupt nicht notwendig waren" sind Tatsachenbehauptungen. Deren Wahrhaftigkeit hat der Bewerter bzw. das Portal zu beweisen, was meist nicht gelingt. 

Sollten Sie eine unwahre Bewertung auf Jameda erhalten haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A.

Telefon 07171 - 18 68 66

Weitere Informationen zu falschen Jameda Bewertungen finden Sie hier.