Waldorf Frommer mahnt zu „Dallas Buyers Club“ ab – was tun?

12.08.201728 Mal gelesen

Waldorf Frommer von Ascot Elite Home Entertainment beauftragt

Zu den Mandanten der Kanzlei Waldorf Frommer gehören große und namhafte Produktionsfirmen und Rechteinhaber. Doch auch mittelgroße Gesellschaften, die Rechte an Filmen und Fernsehserien innehaben, vertrauen der Münchener Kanzlei. Dazu kann auch Ascot Elite gezählt werden, eine Stuttgarter GmbH. Ascot Elite hält unter anderem die Rechte an dem preisgekrönten Film Dallas Buyers Club. Werden die Rechte an diesem Film verletzt, schaltet sich Waldorf Frommer ein und verschickt Abmahnungen. In diesen Abmahnungen fordern die Anwälte mehrere hundert Euro Schadensersatz und, dass der Empfänger eine strafbewehrte Unterlassungserklärung unterschreibt.

Dallas Buyers Club – Hochklassiges HIV-Drama

Dallas Buyers Club handelt von dem homophoben und vulgären texanischen Elektriker Ron (Matthew McConaughey), der in den 1980er Jahren an HIV erkrankt. Der Forschungsstand zu HIV und insbesondere dem Stadium AIDS ist kaum fortgeschritten, sodass die Ärzte Ron noch 30 Tage Lebenszeit geben. Ron ist schockiert, von der „Schwulen-Krankheit“ infiziert zu sein. Schließlich ergreift er die Initiative und sucht nach Medikamenten, die HIV bekämpfen können. Aus diesem Impuls heraus entsteht ein professioneller Medikamenten- und Drogenschmuggel. Infizierte können sich in diesen sogenannten Dallas Buyers Club einkaufen. Der Film Dallas Buyers Club gilt als Meisterwerk und war einer der erfolgreichsten Filme des Jahres 2014.

Abmahnung von Waldorf Frommer – an wen und warum?

Erfolgreiche Filme wie Dallas Buyers Club werden im Internet häufig illegal angeboten. Entweder  auf Streaming-Portalen oder auf Tauschbörsen, auf den sogenanntes Filesharing betrieben wird. Jeder, der Filesharing oder Streaming betreibt bzw. nutzt, begeht eine Urheberrechtsverletzung. Daraus folgen Ansprüche der Rechteinhaber, in diesem Fall Ascot Elite, die Waldorf Frommer durchsetzen soll. So kann Schadensersatz und Unterlassung gefordert werden. Das versucht Waldorf Frommer auf dem kurzen Wege der Abmahnung durchzusetzen.

Adressat der Abmahnungen ist in der Regel der Anschlussinhaber des Internetanschlusses, über den die Urheberrechtsverletzung vorgenommen wurde. Regelmäßig ist jedoch wer ganz anderes verantwortlich, etwa Gäste oder Mitbewohner. In diesen Fällen muss der Adressat der Abmahnung meist gar nichts zahlen. Doch auch, wenn es „den Richtigen“ trifft, kann man den Umfang des Schadensersatzes verringern. Wichtig ist, dass man nicht direkt auf die Forderungen von Waldorf Frommer eingeht. Das könnte sonst sehr teuer werden!

Wie sollte man reagieren?

Abmahnungen dürfen nicht ignoriert werden. In den Schreiben setzt Waldorf Frommer sehr kurze Fristen. Innerhalb dieser Frist sollte man in jedem Fall einen eigenen Anwalt aufsuchen. Niemals sollte man die Forderungen von Waldorf Frommer ohne weiteres erfüllen. Ein Allheilmittel gibt es nicht, denn jeder Fall ist unterschiedlich. Dennoch raten wir zu folgenden vorläufigen Schritten:

  1. Nicht voreilig zahlen!
  2. Nichts unterschreiben!
  3. Keinen Kontakt mit Waldorf Frommer aufnehmen!
  4. Rechtsanwalt konsultieren!
  5. Frist wahren!

Zugleich bieten wir von Werdermann |von Rüden allen Empfängern einer Abmahnung eine kostenlose Erstberatung an. Unsere Anwälte analysieren Ihre Lage vollumfänglich und zeigen Ihnen Chancen und Risiken auf! Unter https://abmahnhelfer.de/ oder telefonisch +49 30 965 35 855 sind wir für Anliegen offen und hilfsbereit!