Abmahnung Mick Haig Productions durch Rechtsanwälte Schutt & Waetke, Karlsruhe

20.04.20101065 Mal gelesen
Im Rahmen eines Beratungsmandates ist uns hier bekannt, dass die Fa. Mick-Haig Productions USA, Las Vegas, über ihre in Deutschland ansässigen Rechtsanwälte Schutt & Waetke, Karlsruhe, vermeintliche Urheberrechtsverletzungen des Filmwerkes "Die Rache der gierigen xxx" abmahnen lässt.

Neben der Aufforderung zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung wird dem Adressaten der Abmahnung ein Vergleichsangebot in der Gestalt unterbreitet, dass die Angelegenheit gegen Zahlung eines Pauschalbetrages von 700,00 EUR erledigt werden kann. In einem hier vorliegenden Beratungsmandat fällt auf, dass es sich um einen vermeintlichen Verstoß aus Anfang 2008 handeln soll. Weiterhin bleibt nach dem Inhalt des Schreibens unklar, über welchen P2P Client überhaupt der vermeintliche Verstoß begangen worden sein soll. Wir halten diesen Vortrag vor dem Hintergrund, dass dort eine Rückverfolgung per "speziell entwickelter Software" erfolgt sein soll, für zu dünn. Auch aus anderen Gründen können wir insoweit nicht zur Abgabe der der Abmahnung als Beispiel beigefügten strafbewehrten Unterlassungserklärung raten.