Waldorf Frommer Rechtsanwälte | Abmahnung für den Film "Birdman". Bundesweite Hilfe.

Waldorf Frommer Rechtsanwälte | Abmahnung für den Film "Birdman". Bundesweite Hilfe.
26.09.2015203 Mal gelesen
Waldorf Frommer Abmahnung erhalten? Zahlen und unterschreiben Sie nichts, bevor das Bestehen einer Haftung nicht eingehend geprüft wurde. Nehmen Sie unsere kostenfreie, telefonische Erstberatung in Anspruch.

Die Kanzlei Waldorf Frommer aus München ist für ihre Abmahnungen bekannt. Spezialisiert hat sie sich dabei auf vermeintliche Filesharing-Fälle, durch die Urheberrechtsverletzungen im Internet begangen worden sein sollen. 

Von der Abmahnwelle betroffen ist auch der Film „Birdman“, an dem die Filmfirma Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH die Rechte hält. Er soll illegal in Filesharing-Börsen geteilt worden sein. Diverse Anschlussinhaber haben eine Waldorf-Frommer-Abmahnung erhalten und sehen sich der Forderung nach einer Unterlassungserklärung und eines Vergleichsbetrages von 815 Euro gegenüber.



Gegenstand einer Waldorf Frommer Abmahnung

Auch im Namen anderer Filmfirmen werden Anschlussinhaber von einer Waldorf-Frommer-Abmahnung überrascht und es wird ihnen das Bereitstellen urheberrechtlich geschützter Werke über Tauschbörsen wie etwa eMule und BitTorrent vorgeworfen. Nun ist also auch die schwarze Komödie „Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit“ aus den USA an der Reihe.


Waldorf Frommer verlangt wegen des Films von Alejandro González Iñárritu die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und Zahlung einer Pauschale von 815,00 Euro. Die Schreiben von Waldorf Frommer beinhalten meistens die Behauptung, der Film „Birdman“ sei nach ihren Ermittlungen einwandfrei von einer IP-Adresse des Anschlusses des Adressaten in das Internet geladen worden. Dieses Hochladen sei widerrechtlich erfolgt, da nur die Firma Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH Rechte an dem Film habe. Das Schreiben ist so gehalten, dass der Adressat den Eindruck bekommt, für jede Urheberrechtsverletzung verantwortlich zu sein, die von seinem Anschluss erfolge. Das Recht scheint die Münchner Kanzlei zwar auf ihrer Seite zu haben, doch bei genauer Betrachtung ist dem nicht immer so. 

Die Haftungsfrage für die behauptete Urheberrechtsverletzung

Denn nach neuerer Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (BGH) muss ein Anschlussinhaber nicht unbedingt für Dritte haften, die sich an seinem Anschluss bedient haben. Siehe hierzu das Urteil des BGH unter dem Aktenzeichen I ZR 169/12. Wenn es sich um Kinder oder Jugendliche handelt, die Zugang zum Anschluss haben oder hatten, muss der Anschlussinhaber nur haften, wenn er die Kinder nicht über das Verhalten im Internet belehrt hat. Aber auch bei nachgewiesen unterlassener Belehrung haftet der Inhaber des Anschlusses nicht unbedingt. 

Wichtig ist, wenn man eine Abmahnung von Kanzlei Waldorf Frommer erhält: Ruhig bleiben und schnell einen Anwalt beauftragen, denn bei Abmahnungen gibt es diverse Fallstricke, daher sollte der Abgemahnte nicht selbst handeln und schon gar nicht sofort zahlen. Die Kanzlei Waldorf Frommer setzt kurze Fristen, daher sollte auch die Beauftragung eines Rechtsanwaltes entsprechend zügig in die Wege geleitet werden.

Handlungsempfehlung

Sollten Sie eine Abmahnung der Münchener Kanzlei Waldorf Frommer erhalten haben, beachten Sie bitte Folgendes:

  • Keine Kontaktaufnahme zur abmahnenden Kanzlei.
  • Keine Abgabe der vorformulierten Unterlassungserklärung.
  • Keine Zahlung an Waldorf Frommer.
  • Lassen Sie sich rechtlich beraten, wie in Ihrem konkreten Fall weiter zu verfahren ist.

Senden Sie uns die Abmahnung zur kostenfreien Ersteinschätzung. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen besprechen. Sollten Sie anschließend an einer Vertretung durch unsere Kanzlei interessiert sein, halten wir dafür faire und transparente Pauschalanagebote bereit.