Abmahnung (Filesharing) durch Rechtsanwaltskanzlei Demirci & Dr. Nal aus München im Auftrag eines türkischen Musikverbandes: Streitwert drei Millionen Euro!

30.07.20091377 Mal gelesen

Im Bereich der Filesharing – Abmahnungen gesellt sich mit den Dmirci & Dr. Nal Rechtsanwälten eine weitere Kanzlei zu den Abmahnern.  Abgemahnt werden auch hier Tauschbörsennutzer, die urheberrechtlich geschütztes Material türkischer Künstler illegal heruntergeladen haben sollen. Die Kanzlei geht dabei pro Musiktitel von einem Streitwert von 10.000 Euro aus, so dass ein Streitwert von drei Millionen! Euro in den Abmahnungen zugrunde gelegt wird,  aus dem sich letztlich die Anwaltskosten berechnen, die dann auch gefordert werden, in diesem Fall 13.644,80 Euro! Doch damit nicht genug. Die Kanzlei behält sich vor, in einem weiteren Schreiben evtl. Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

Allein aufgrund der utopischen Summen ist eine anwaltliche Vertretung zur Abwehr der vermeintlichen Ansprüche zwingend.

Das Vorgehen der Abmahnkanzleien, insbesondere  der jüngste Fall, zeigen, dass eine höchstrichterliche Klärung der Grauzone Filesharing - Abmahnungen überfällig ist. Solange dies jedoch aussteht sollte eine adäquate Gegenwehr erfolgen.

Rechtsanwalt K.Gulden, LL.M. (Medienrecht)

Medienrecht mainz