Bindhardt & Lenz mahnen für den Tausch des Albums Kollegah King ab!

Bindhardt & Lenz mahnen für den Tausch des Albums Kollegah King ab!
11.10.2014486 Mal gelesen
Die Rechtsanwälte Bindhardt & Lenz mahnen im Namen der Selfmade Records GmbH für den Tausch des Albums Kollegah King, das insgesamt 20 Musiktitel beinhaltet, in einer Filesharing-Börse ab.

Streitwert in Höhe von 50.000 Euro

Wie gewohnt werden in der Abmahnung Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche geltend gemacht.

Die Rechteinhaber gehen von einem Schaden von insgesamt 4000 Euro aus und einem Streitwert von 50.000 Euro.

Sie bietet den Abgemahnten jedoch an die Angelegenheit gegen einen Vergleichsbetrag von 1200 Euro für erledigt zu erklären.

Nicht ungeprüft die Unterlassungserklärung unterzeichnen

Lassen Sie sich nicht dazu hinreißen, die Ansprüche ungeprüft zu akzeptieren. Eine juristische Beratung ist unabdingbar, da man sich mit der Abgabe der geforderten Unterlassungserklärung über Jahre hinweg bindet. Auch die Aussage, man hafte als Anschlussinhaber unter allen Umständen für Verletzungen Dritter ist in dieser Form nicht korrekt. Eine juristische Überprüfung der Angelegenheit lohnt sich also.

Gerne stehen wir Ihnen im Rahmen unserer Filesharer-Hotline unter der Rufnummer 0221 / 9688 8135 89 (Beratung bundesweit) persönlich zur Verfügung.

Sicher interessiert Sie auch unser nachfolgendes Angebot: Filesharing-Spezial – Übersicht über unser gesamtes Informationsangebot

Weitere Informationen und Hilfe zu Abmahnungen von Bindhardt & Lenz finden Sie hier:
Bindhardt & Lenz.

  

Ähnliche Artikel: