Abmahnung durch Daniel Sebastian i.A.v. Robert Diggs – „Drift“

Abmahnung durch Daniel Sebastian i.A.v. Robert Diggs – „Drift“
20.05.2014215 Mal gelesen
Zur Zeit verschickt Rechtsanwalt Daniel Sebastian Abmahnungen im Namen des Musikers Robert Diggs (Künstlername RZA) wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen an dem Musikwerk „Drift“.

Die Besonderheit bei der vorliegenden Abmahnung ist, dass die Urheberrechtsverletzung nicht an dem Musikstück selbst festgemacht wird. Über eine Online-Tauschbörse sollen die Betroffenen den Film „Pacific Rim“ illegal öffentlich zugänglich gemacht haben und damit auch das Musikstück, welches Bestandteil des Films ist.

Was verlangt Daniel Sebastian?

Daniel Sebastian fordert den Abgemahnten zu dreierlei auf: 

  • die dauerhafte und unverzügliche Löschung des abgemahnten Werks,
  • die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrags in Höhe von 600,00 Euro und
  • die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung innerhalb einer knapp bemessenen Frist.

Wie gehe ich gegen die Abmahnung vor?

Falls auch Sie abgemahnt worden sind, sollten Sie nicht in Panik geraten. Die voreilige Zahlung des geforderten Betrags, führt dazu, dass Sie im Nachhinein nicht mehr über die Höhe der Forderung verhandeln können. Deshalb sollten Sie Ruhe bewahren und einen spezialisierten Rechtsanwalt kontaktieren. Dieser kann Ihnen die bestehenden Verteidigungsmöglichkeiten aufzeigen und für Sie die Forderungen der Gegenseite überprüfen.

Es besteht die tatsächliche Vermutung dafür, dass Sie als Anschlussinhaber auch Täter der Urheberrechtsverletzung sind. Diese Vermutung können Sie jedoch widerlegen. Welche Anforderungen daran zu stellen sind, kommt auf den jeweiligen Sachverhalt an und kann nicht pauschal beantwortet werden.

Des Weiteren sollten Sie nicht die beigefügte Unterlassungserklärung abgeben. Diese ist zu Gunsten der gegnerischen Partei abgefasst und kann Sie deshalb unangemessen benachteiligen. Vielmehr sollte eine modifizierte Unterlassungserklärung abgegeben werden, die sich auf die notwendigen Angaben beschränkt. Diese sollte von einem fachkundigen Rechtsanwalt formuliert werden. Abzuraten ist von der Verwendung einer Vorlage einer modifizierten Unterlassungserklärung aus dem Internet, da diese häufig von juristischen Laien verfasst wurden und daher ungenau sind. Zudem kann nur eine einzelfallgerechte Erklärung eine gerichtliche Auseinandersetzung verhindern.

Wenn auch Sie eine Abmahnung des Berliner Rechtsanwalts Daniel Sebastian im Namen des Musikers Robert Diggs aufgrund unerlaubter Verwertung des Musikstücks „Drift“ erhalten haben, sollten Sie sich von uns anwaltlich beraten lassen. Das Team von Abmahnhelfer.de verteidigt seit Jahren erfolgreich Mandanten, die Filesharing-Abmahnungen bekommen haben. Nehmen Sie unser kostenloses Erstgespräch in Anspruch und berichten Sie uns Ihren persönlichen Fall. Sie werden sogleich eine erste anwaltliche Einschätzung von uns erhalten. Unsere Telefonnummer lautet: 030 96535-855. Gerne können Sie auch das auf unserer Website vorhandene Kontaktformular ausfüllen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören, Ihr Abmahnhelfer.de Team!