Filesharing-Abmahnungen: Wochenrückblick der Kalenderwoche 36 (05.September – 09. September 2011) durch Kanzleien Negele Zimmel Greuter Beller Rechtsa

19.09.2011375 Mal gelesen
Abmahnungen der Kanzleien Kornmeier & Partner, Negele Zimmel Greuter Beller Rechtsanwälte etc.

In der Woche vom 05. September – 09. September 2011 gingen unserer Kanzlei mehrere Filesharing-Abmahnungen der Kanzleien

  • Negele Zimmel Greuter Beller Rechtsanwälte
  • Sasse & Partner Rechtsanwälte
  • Kornmeier & Partner Rechtsanwälte
  • Rasch Rechtsanwälte

zu.

Für die Verletzung des Urheberrechts forderten die Rechtsanwaltskanzleien von den Abgemahnten die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung gegenüber den jeweiligen Rechteinhabern.

Zusätzlich sollten die Abgemahnten einen Pauschalbetrag zwischen 600,00 Euro (Kornmeier & Partner) und 1.200,00 Euro (Rasch) bezahlen.

 

Negele Zimmel Greuter Beller Rechtsanwälte


Die Augsburger Kanzlei Negele Zimmel Greuter BellerRechtsanwälte ging wegen der unerlaubten Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke im Namen verschiedener Rechteinhaber gegen die Abgemahnten vor.

Die Negele Zimmel Greuter BellerRechtsanwälte wurden im Auftrag der Infopictures GmbH, der Ino Handel & Vertriebs GmbH undder media & more GmbH & Co. KG abmahnend tätig. Im Namen der Infopictures GmbH wurde die unerlaubte Verwertung des Films „Underworld Gangster“ abgemahnt. Die Ino Handel & Vertriebs GmbH ließ die Rechtsverletzung an dem Werk „Studenten Party 3“ abmahnen. Die Kanzlei Negele Zimmel Greuter Beller wurde für die media & more GmbH & Co.KG wegen Verletzung der Urheberrechte an dem Filmwerk „Scream XXX“ tätig.

 

Kornmeier & Partner Rechtsanwälte


Von der in Frankfurt am Main ansässigen Kanzlei Kornmeier & PartnerRechtsanwälte wurde die Verletzung des Urheberrechts an dem Filmwerk „Supermanager oder die Hacke des Schicksals“ im Namen der Baseprotect GmbH abgemahnt.

Sasse & Partner Rechtsanwälte


Weitere Abmahnungen wurden durch die Hamburger Rechtsanwälte Sasse & Partner Rechtsanwälte wegen des unerlaubten Anbietens der geschützten Filmaufnahme „The Walking Dead“ in Tauschbörsen im Namen der WVG Medien GmbH ausgesprochen.

  

Rasch Rechtsanwälte

Schließlich mahnte die Kanzlei Rasch Rechtsanwälte im Namen der EMI Music Germany GmbH &Co. KG die unerlaubte Verwertung geschützter Werke in sog. Tauschbörsen mit Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung ab. Bei dem abgemahnten Werk handelte es sich um das Musikalbum Teenage Dreams“ der Künstlerin Katy Perry.

 

Betroffene sollten keinesfalls jegliche Zahlungen leisten oder die geforderte Unterlassungserklärung abgeben. Eine Abmahnung sollte zur Überprüfung und zur Abstimmung der weiteren Vorgehensweise einem Fachanwalt übergeben werden.

Weitere Informationen zu diesen und weiteren Filesharing-Abmahnungen finden Sie auf der Homepage unserer Kanzlei:

http://www.die-abmahnung.info/