Filesharing-Abmahnungen: 11.04. – 15.04.2011 u.a. der Kanzleien Schulenberg & Schenk, Philipp Marquort, Rechtsanwalt Meier

15.04.20111269 Mal gelesen
Filesharing-Abmahnungen der 15. Kalenderwoche (11.04. – 15.04.2011) der Kanzleien Waldorf Frommer, Philipp Marquort, Rechtsanwalt Meier, FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Schulenberg & Schenk Rechtsanwälte und U + C Rechtsanwälte Urmann + Collegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

In der Woche vom 11.04. – 15.04.2011 gingen unserer Kanzlei Abmahnungen der Kanzleien Waldorf Frommer, Philipp Marquort, Rechtsanwalt Meier, FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Schulenberg & Schenk Rechtsanwälte und U + C Rechtsanwälte Urmann + Collegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wegen Filesharings zu.

Für die Urheberrechtsverletzungen wurde von den Abgemahnten Beträge in Höhe von 390,00 Euro (ra meier Rechtsanwaltskanzlei) und 1.298,00 Euro (Schulenberg & Schenk) gefordert.

Zusätzlich sollen die Abgemahnten eine strafbewehrte Unterlassungserklärung gegenüber den Rechteinhabern abgeben.

Die Münchener Rechtsanwälte Waldorf Frommergingen wegen den unerlaubten Verwertung des geschützten Werks „Raymond V Raymond“ (Album) von Usher in sog. Tauschbörsen in Beauftragung durch die Sony Music Entertainment Germany GmbH gegen die vermeintlichen Rechtsverletzer vor.

Die Rechtsanwaltskanzlei Philipp Marquortaus Kiel mahnte die Urheberrechtsverletzung an dem Werk „Verarscht Total – Echte Girls live verarscht“ (Porno) im Auftrag der Notrefun Entertainment Media GmbHab.

ra meier Rechtsanwaltskanzleiaus Lünen ging wegen der unerlaubten Verbreitung der urheberrechtlich geschützten Tonaufnahme „Till Morning“ der Interpreten „Darius & Finlay“ im Namen der Trak Music GnbRgegen Abgemahnte vor.

Der Titel „Till Morning“ von „Darius & Finlay“ sei ein Bestandteil der „Clubs Sounds Vol. 56“.

Die FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbHaus Hamburg wurde wegen der Urheberrechtsverletzung an dem Musikalbum „Massiv – Blut gegen Blut 2“ im Namen von Wassiem Taha abmahnend tätig.

Die Hamburger Kanzlei Schulenberg & Schenk Rechtsanwälte mahnte die Urheberrechtsverletzung auf Internettauschbörsen an den Pornofilmen „Teen Babysitters“ (Combat Zone Corp.) und „Mädels brauchen Pisse“ (Berlin Media Art e.K.) ab.

Die in Regensburg ansässige U + C Rechtsanwälte Urmann + Collegen RechtsanwaltsgesellschaftmbHsprach Abmahnungen wegen der Urheberrechtsverletzung an mehreren Pornofilmen im Namen verschiedener Rechteinhaber aus.

Folgende Titel wurden durch die U + C Rechtsanwälte Urmann + Collegen RechtsanwaltsgesellschaftmbHabgemahnt:

 

Weitere Informationen zu dieser und weiteren Abmahnungen finden Sie auf der Internetseite unserer Kanzlei:

http://www.die-abmahnung.info/

 

Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Gulden, LL.M.
GGR Rechtsanwälte

Tel: 06131-240950
Fax: 06131-2409522
Email: [email protected]
www.ggr-law.com
www.infodocc.info