Peter Hahn, M.C.L.

Rechtsanwalt

Peter Hahn, M.C.L.

Nachricht senden
  • Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Hahn Rechtsanwälte PartG mbB
Alter Steinweg 1
20459 Hamburg

Weitere Informationen über mich

Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft (hrp) wird im JUVE, Handbuch für Wirtschaftskanzleien 2012/2013, erneut als „häufig empfohlene Kanzlei“ bei den bundesweit tätigen Kanzleien im Kapitalanlegerschutz genannt. Der Kanzleigründer, Rechtsanwalt Peter Hahn, M.C.L., ist seit 30 Jahren, seine Partnerin, Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann, seit mehr als 15 Jahren ausschließlich im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig. Peter Hahn und Petra Brockmann sind Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft vertritt ausschließlich Kapitalanleger. Für die Kanzlei sind zurzeit fünfzehn Anwälte tätig, davon sind sechs Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. hrp verfügt über Standorte in Bremen, Hamburg und Stuttgart.

Kanzleinews

Einladung zur Pressekonferenz am 19. Mai

12.05.2016630 Mal gelesen

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

 

Millionen Bundesbürger haben zwischen November 2002 und Juni 2010 Verträge zur Finanzierung von Immobilien abgeschlossen. Die Verträge haben insgesamt eine Höhe im dreistelligen Milliardenbereich. Rund 80 Prozent dieser Verträge, so die Schätzungen von Verbraucherschützern, enthalten eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung. Auf Druck der Bankenlobby läuft das Widerrufsrecht für die Verbraucher in vier Wochen am 21. Juni 2016 aus. Wir wollen Sie unter anderem darüber informieren, wie die aktuelle Lage für Darlehensnehmer ist und was Verbraucher in den kommenden vier Wochen noch konkret unternehmen können, um ihre Immobilienfinanzierung zu widerrufen. Außerdem stehen zwei Mandanten zur Verfügung, an denen beispielhaft aufgezeigt wird, wie ein Widerruf erfolgreich funktioniert und was er in Euro und Cent bringt. 

 

Wir laden Sie hiermit zur Pressekonferenz ein. Und zwar am:   

 

Donnerstag, 19. Mai, 11.00 Uhr

Steigenberger Hotel Hamburg, Salon Süderelbe

Heiligengeistbrücke 4, 20459 Hamburg

 

Rede und Antwort stehen:

 

Peter Hahn, Rechtsanwalt, Hahn Rechtsanwälte, Hamburg

Dr. Jochen Strohmeyer, Rechtsanwalt, mzs Rechtsanwälte, Düsseldorf

Zwei Mandanten

 

Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft "Jetzt Widerrufen", in der bundesweit 25 Kanzleien organisiert sind. Die Kanzleien vertreten insgesamt rund 12.500 Mandanten. Die durchschnittliche Darlehenssumme beträgt rund 150.000 Euro; insgesamt vertreten die Kanzleien Darlehensverträge in Höhe von knapp 1,9 Milliarden Euro. Der wirtschaftliche Vorteil bei Rückabwicklung der Verträge liegt geschätzt bei nahezu 190 Millionen Euro. Weitere Informationen unter jetzt-widerrufen.de.

 

Sollten Sie noch Fragen haben, rufen Sie mich bitte unter 0172-43 12 696 (040-32 58 18-12) an. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um eine kurze Rückmeldung, ob Sie am 19. Mai mit dabei sind.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Claus Hönig

 

Claus Hönig

0172/4312696

Berater-PR

Grindelberg 15 a

20144 Hamburg

Telefon: 040-32 58 18 12

Telefax: 040-32 58 18 18

E-Mail: [email protected]

Lloyd Fonds: Umwandlung von Fondsanteilen in Aktien – Informationsveranstaltungen für Anleger

24.03.2015507 Mal gelesen

Es geht um Beteiligungen an drei Dachfonds der Lloyd Fonds AG bzw. elf Ein-Schiffsgesellschaften. Die Anteilseigner wurden jüngst angeschrieben und um Zustimmung zur Umwandlung der Beteiligungen zu Aktien der Lloyd Fonds AG gebeten. Nach Meinung von Peter Hahn, Fachanwalt für Bank und Kapitalmarktrecht, sollten Anleger diese Entscheidung gut informiert treffen, denn es ergeben sich neben möglichen Vorteilen auch deutliche Nachteile:  „Die Umwandlung von Kommanditanteilen an Schiffsfonds in Aktien mit täglicher Handelbarkeit hört sich zunächst einmal ganz gut an, doch bei näherer Betrachtung entpuppt sich die Aktion mehr als eine Verzweiflungstat. In der Vergangenheit haben solche Projekte jedenfalls nicht funktioniert." Laut der Berichterstattung des Fondstelegramms vom 06. Februar 2015 könne dadurch eventuell die Verhandlungsposition gegenüber Charterern und Banken gestärkt und die Gefahr des Notverkaufs einzelner Schiffe reduziert werden. Hahn empfiehlt: „Die betroffenen Anleger sollten die geplante Umwandlung ihrer KG-Anteile zum Anlass nehmen, sich zur Stärkung ihrer gemeinsamen Verhandlungsposition zusammen zu schließen und zeitnah eine Interessensgemeinschaft zu gründen“, meint Hahn weiter. „Wahrscheinlich lässt sich ja aktuell aus der Lloyd Fonds-Gruppe wirtschaftlich für die betroffenen Anleger mehr herausholen. Wir raten den betroffenen Anlegern  aufgrund des geplanten Umtauschkurses von einer Zustimmung zu dem Umtauschangebot ab."

Hahn Rechtsanwälte, die zahlreiche Anleger der Dachfonds vertreten, bietet den Betroffenen  Gesellschaftertreffen am 25. März 2015 in Köln, am 26. März 2015 in Berlin und am 27. März 2015 in Hamburg jeweils um 18:00 Uhr an. Die genauen Veranstaltungsräumlichkeiten werden nach Eingang der Anmeldung noch bekannt gegeben.  Auf den Gesellschaftertreffen soll die Gründung einer Interessensgemeinschaft besprochen werden. Die betroffenen Anleger sollten laut Hahn in jedem Fall auch fachanwaltlich prüfen lassen, inwieweit sich Ansprüche wegen fehlerhafter Anlageberatung gegenüber den beratenden Banken, insbesondere der Deutsche Bank AG, und wegen Prospekthaftung im weiteren Sinne gegenüber den Gründungsgesellschaftern und der Treuhandkommanditistin erfolgreich durchsetzen lassen.

 

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten gibt es hier  http://hahn-rechtsanwaelte.de/lloyd-fonds-ag-will-schiffsfondsanleger-zu-aktion%C3%A4ren-machen-wie-sollen-die-18000-anleger-abstimmen

 

Hahn Rechtsanwälte PartG mbB                        

Valentinskamp 70

20355 Hamburg

Fon: +49-40-3615720

Fax: +49-40-361572 361

[email protected]

http://www.hahn-rechtsanwaelte.de

   

Zum Kanzleiprofil:

Hahn Rechtsanwälte PartG mbB (hrp) wird im JUVE, Handbuch für Wirtschaftskanzleien 2014/2015, unter den TOP 5 und erneut als „häufig empfohlene Kanzlei“ bei den bundesweit tätigen Kanzleien im Kapitalanlegerschutz genannt. Der Kanzleigründer, Rechtsanwalt Peter Hahn, M.C.L., ist seit 20 Jahren, seine Partnerin, Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann, seit mehr als 10 Jahren ausschließlich im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig. Peter Hahn und Petra Brockmann sind Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Hahn Rechtsanwälte vertritt ausschließlich Kapitalanleger. Für die Kanzlei sind zurzeit neunzehn Anwälte tätig, davon sind acht Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Hrp verfügt über Standorte in Bremen, Hamburg, Kiel und Stuttgart.

JUVE-Ranking 2014/2015: Hahn Rechtsanwälte unter den Top 5

29.10.2014629 Mal gelesen

Insgesamt hat JUVE in dieser Kategorie zwölf von bundesweit insgesamt rund 500 Kanzleien erfasst und aufgrund von Interviews und Recherchen bewertet. Hahn Rechtsanwälte ist demnach unter den Top 5 der Kanzleien. In den vergangenen Jahren war Hahn Rechtsanwälte ebenfalls unter den besten Kanzleien.

JUVE kommt bei Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft zu dem Ergebnis, dass sich die Kanzlei nicht auf ihren Erfolgen - insbesondere im Bereich der Schiffsfonds – ausruht, sondern auch intensiv im Bereich von Lebens- und Rentenversicherungen tätig ist. Die Kanzlei sei auch bei einigen Prospekthaftungsklagen erfolgreich. Neben Privatanlegern berate die Kanzlei auch institutionelle Anleger, etwa bei Dachfonds. Außerdem stellt sich die Kanzlei breiter auf. Sie hat zwei Fachanwälte zu Partnern ernannt und jüngst ein viertes Büro in Kiel eröffnet.

Mehr Informationen: http://www.hahn-rechtsanwaelte.de/

 

Hahn Rechtsanwälte PartG mbB

Valentinskamp 70 (EMPORIO)

20355 Hamburg

Tel.: 040 – 36 15 720

Fax: 040 – 36 15 72 361

E-Mail: [email protected]

www.hahn-rechtsanwaelte.de

 

Zum Kanzleiprofil:

Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft (hrp) wird im JUVE, Handbuch für Wirtschaftskanzleien 2014/2015, erneut als „häufig empfohlene Kanzlei“ bei den bundesweit tätigen Kanzleien im Kapitalanlegerschutz genannt. Der Kanzleigründer, Rechtsanwalt Peter Hahn, M.C.L., ist seit 20 Jahren, seine Partnerin, Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann, seit mehr als 10 Jahren ausschließlich im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig. Peter Hahn und Petra Brockmann sind Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft vertritt ausschließlich Kapitalanleger. Für die Kanzlei sind zurzeit achtzehn Anwälte tätig, davon sind acht Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Hrp verfügt über Standorte in Bremen, Hamburg, Kiel und Stuttgart.

Vortragsreihe zum Widerruf von Immobiliendarlehen

07.10.20141021 Mal gelesen

Die Vorträge finden statt am:

  • 07.11.2014, 18 Uhr in Hamburg
  • 13.11.2014, 18 Uhr in Bremen
  • 14.11.2014, 18 Uhr in Stuttgart
  • 28.11.2014, 18.30 Uhr in Kiel.

Der Newsletter kann hier angesehen werden. Interessierte können sich hier für die Vortragsreihe anmelden.

Zum Kanzleiprofil:

Hahn Rechtsanwälte PartG mbB wird im JUVE, Handbuch für Wirtschaftskanzleien 2012/2013, erneut als „häufig empfohlene Kanzlei“ bei den bundesweit tätigen Kanzleien im Kapitalanlegerschutz genannt. Der Kanzleigründer, Rechtsanwalt Peter Hahn, M.C.L., ist seit 20 Jahren, seine Partnerin, Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann, seit mehr als 10 Jahren ausschließlich im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig. Peter Hahn und Petra Brockmann sind Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft vertritt ausschließlich Kapitalanleger. Für die Kanzlei sind zurzeit achtzehn Anwälte tätig, davon sind acht Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Hahn Rechtsanwälte verfügt über Standorte in Bremen, Hamburg, Kiel und Stuttgart.      

Hahn Rechtsanwälte jetzt auch in Kiel - Führende Anlegerschutzkanzlei eröffnet neuen Standort

01.07.2014516 Mal gelesen

Mit derzeit 18 Anwälten, davon neun Fachanwälte, und bisherigen Standorten in Hamburg, Bremen und Stuttgart hat Hahn Rechtsanwälte bislang mehr als fünfzehntausend Anleger erfolgreich vertreten.

„Kiel ist für uns ein wichtiger neuer Standort. Denn viele der mehr als 300.000 Schiffsanleger, die insgesamt Verluste in Höhe von etlichen Milliarden Euro erlitten haben, kommen aus Schleswig-Holstein“, erklärt der Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Peter Hahn. Anwalt Hahn leitet neben Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann die Kanzlei. „Unsere Kanzlei mit ihrem Dienstleistungsangebot für private und institutionelle Anleger und Family Offices im Bank- und Kapitalmarktrecht verfolgt dabei einen besonderen Qualitätsanspruch. Wir unterhalten mittlerweile vier Standorte, weil vielen Anlegern die persönliche Beratung vor Ort besonders wichtig ist.“ Neben Anlegern mit Problemen bei Schiffsbeteiligungen, Lebensversicherungs- und geschlossenen bzw. offenen Immobilienfonds vertreten Hahn Rechtsanwälte auch solche, die mit Wertpapieren, Finanzderivaten, Lebensversicherungen und Immobilienfinanzierungen Verluste erlitten haben oder solche verhindern wollen. Bei Darlehensverträgen ist zum Beispiel unter anderem die Wirksamkeit der erteilten Widerrufsbelehrung zu prüfen. Bei ihrer Tätigkeit arbeitet Hahn Rechtsanwälte unter anderem mit Sachverständigen und Prozessfinanzierern zusammen. Ansprechpartner in Kiel sind der Fachanwalt Dr. Oliver Rosowski und Rechtsanwältin Jette Wolmuth. Wolmuth hat in Kiel studiert und Rosowski war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kiel.

Wichtigstes Ziel von Hahn Rechtsanwälte ist es, für den jeweiligen Mandanten das wirtschaftlich optimale Ergebnis zu erreichen. In mehr als 80 Prozent aller Fälle konnte die Kanzlei die Mandate erfolgreich im Vergleichswege beenden. Auch die zahlreichen gewonnenen Gerichtsverfahren belegen die besondere Fachkompetenz dieser spezialisierten Kanzlei.

Das neue Kieler Büro von Hahn Rechtsanwälte befindet sich im 11. Stockwerk des Hafenhauses direkt am Förde-Hafen in der Nähe des Hauptbahnhofs: Böllhornkai 1, 24103 Kiel. www.hahn-rechtsanwaelte.de

  

Zum Kanzleiprofil:

Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft (hrp) wird im JUVE, Handbuch für Wirtschaftskanzleien 2013/2014, erneut als „häufig empfohlene Kanzlei“ bei den bundesweit tätigen Kanzleien im Kapitalanlegerschutz genannt. Der Kanzleigründer, Rechtsanwalt Peter Hahn, M.C.L., ist seit 20 Jahren, seine Partnerin, Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann, seit mehr als 10 Jahren ausschließlich im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig. Peter Hahn und Petra Brockmann sind Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft vertritt ausschließlich Kapitalanleger. Für die Kanzlei sind zurzeit achtzehn Anwälte tätig, davon sind acht Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Hrp verfügt über Standorte in Bremen, Hamburg, und Stuttgart.