Realkörperschaft

 Normen 

Gesetzlich nicht geregelt.

 Information 

Die Realkörperschaft ist eine der vier Unterformen der Körperschaften des öffentlichen Rechts. Die Abgrenzung der verschiedenen Formen richtet sich nach der Art der Mitgliedschaft:

Die Mitgliedschaft in einer Realkörperschaft wird durch das Eigentum an Grundbesitz oder den Sitz eines Betriebes begründet.

Beispiele:

Industrie- und Handelskammern, Jagdgenossenschaften, Fischereigenossenschaften, Landwirtschaftskammer