Zwangsverwalterverordnung (ZwVwV)
Bundesrecht
Titel: Zwangsverwalterverordnung (ZwVwV)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: ZwVwV
Gliederungs-Nr.: 310-14-2
Normtyp: Rechtsverordnung

Zwangsverwalterverordnung (ZwVwV)

Vom 19. Dezember 2003 (BGBl. I S. 2804)

Auf Grund des § 152a des Gesetzes über die Zwangsversteigerung und die Zwangsverwaltung in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 310-14, veröffentlichten bereinigten Fassung, der durch Artikel 7 Abs. 23 des Gesetzes vom 17. Dezember 1990 (BGBl. I S. 2847) eingefügt worden ist, in Verbindung mit Artikel 35 des Gesetzes vom 13. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3574), verordnet das Bundesministerium der Justiz:

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Stellung1
Ausweis2
Besitzerlangung über das Zwangsverwaltungsobjekt, Bericht3
Mitteilungspflicht4
Nutzungen des Zwangsverwaltungsobjektes5
Miet- und Pachtverträge6
Rechtsverfolgung7
Rückstände, Vorausverfügungen8
Ausgaben der Zwangsverwaltung9
Zustimmungsvorbehalte10
Auszahlungen11
Beendigung der Zwangsverwaltung12
Masseverwaltung13
Buchführung der Zwangsverwaltung14
Gliederung der Einnahmen und Ausgaben15
Auskunftspflicht16
Vergütung und Auslagenersatz17
Regelvergütung18
Abweichende Berechnung der Vergütung19
Mindestvergütung20
Auslagen21
Festsetzung22
Grundstücksgleiche Rechte23
Nichtanwendbarkeit der Verordnung24
Übergangsvorschrift25
In-Kraft-Treten, Außer-Kraft-Treten26