SiC Processing GmbH: Beschlussvorschläge angenommen; gemeinsamer Vertreter für Anleihengläubiger bestellt

SiC Processing GmbH: Beschlussvorschläge angenommen; gemeinsamer Vertreter für Anleihengläubiger bestellt
24.03.2013583 Mal gelesen
Die Anleihengläubiger der SiC Processing GmbH haben die Beschlussvorschläge von G&P angenommen und das Münchner Unternehmen zum gemeinsamen Vertreter bestellt. Nun wird zu sehen sein, wie sich der Vertreter positioniert und ob er die Interessen wirklich aller Anleihengläubiger vertritt.

Das Abstimmungsergebnis ist als pdf-datei abrufbar unter

http://www.sic-processing.com/index.php/Abstimmungergebnis.html

Nun muss sich zeigen, so Rechtsanwalt Dr. Marc Liebscher von der bundesweit tätigen Rechtsanwaltskanzlei Dr. Späth & Partner, ob die G&P GmbH & Co. KG tatsächlich die Interessen aller Anleihengläubuger vertritt, oder nur die Partikularinterssen von Robus im Blick hat. Denn aller Voraussicht nach wird Robus seine Anleihen nutzen wollen, um Anteile an SiC zu erwerben. Dann sind die Interessen von Rous die eines Eigentümers. Gewöhnlche Anleihenläubiger wollen aber kein Eigentum an der SiC (also kein sog. "equity"), sondern Rückzahlung ihrer Anleihen. Wir nehmen an, dass an dieser Bruchlinie sich die Interessen zwischen den Anleihengläubigern unterscheiden werden. Und wir werden G&P in dieser Hinsicht sorgfältig kontrollieren.

Besonders gilt dies, da wir bereits für mehrere Anleihengläubiger Schadensersatzansprüche gegen die Verantwortlichen des SiC-Anleihenprospekts wegen Prospekthaftung prüfen. Und die Hinweise haben sich nach unseren Recherchen in Norwegen weiter verdichtet, dass die SiC damals hätte wissen müssen, dass auf ihren norwegischen Hauptkunden wirtschaftlich schwere Zeiten zukommen. Die Frage wird sein, ob der gemeinsame Vertreter die Geltendmachung von Prospekthaftungsansprüchen, die ja im Interesse der "Anleihengläubiger der ersten Stunde sind" unterstützen wird oder nicht. Auf eine vermeintliche Unterstützung durch den Vertreter sollten die Anleiheninhaber sich nicht blind verlassen, sondern genau verfolgen, wie G&P sich positioniert. Denn für Anleihengläubiger, die in erster Linie ihr Ged zurückhaben möchten, sind Ansprüche wegen Prospekthaftung besonders sinnvoll und aussichtsreich.

Anleihegläubiger können sich gerne an uns wenden: Die Kanzlei Dr. Späth & Partner ist bereits seit über 10 Jahren erfolgreich im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig und insbesondere mit Schuldverschreibungen, wie im Fall SiC Processing GmbH vertraut (z.B. Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West, DM Beteiligungen AG, First Real Estate, Global Swiss Capital AG, Solar Millenium, BKN biostrom, DEIKON GmbH). Vertreten wurden hierbei bislang weit über 1.000 Anleger, die Verluste mit Anleihen erlitten haben. Es konnten bereits zahlreiche Erfolge für Anleger erzielt werden.

Kontakt:

Rechtsanwalt Dr. Marc Liebscher

Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte

Kurfürstendamm 102, 10711 Berlin

www.dr-spaeth.com; [email protected]

Tel.: 0049 / (0) 30 88 70 17 16, Fax: 0049 / (0) 30 88 72 94 61