Deutsche S&K Sachwerte und die S&K Gruppe: Zivilrechtlicher Schadensersatz für Anleger?

Deutsche S&K Sachwerte und die S&K Gruppe: Zivilrechtlicher Schadensersatz für Anleger?
22.02.2013357 Mal gelesen
Die Razzia bei der S&K Gruppe ist abgeschlossen, die Ermittlungen wegen des Verdachts auf Betrug laufen weiter. Es gibt auch außerhalb des Strafrechts rechtliche Möglichkeiten. Interessengemeinschaft für Anleger.

Es ist noch vieles offen im Fall der des Betrugs verdächtigen S&K Gruppe. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, dennoch sorgen sich Anleger verschiedener Fonds um ihr Geld. Einer jener Fonds, deren Anleger sich fragen, ob und inwiefern ihr Geld betroffen ist, ist der Fonds Deutsche S&K Sachwerte. Denn im Geschäftsmodell des Fonds spielt die Deutsche S&K Sachwerte AG – ein S&K Unternehmen – eine Rolle.

 

Angesichts der Ungewissheit, die durch die aufgrund der laufenden Ermittlungen gegenüber der S&K Gruppe besteht, ist rechtliche Beratung für die Anleger des Fonds Deutsche S&K Sachwerte eine überlegenswerte Option. Denn es gibt nicht nur strafrechtliche Möglichkeiten, sondern auch zivilrechtliche Ansatzpunkte. Die Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen berät und vertritt hunderte Anleger, die sich an geschlossenen Fonds beteiligten, auch Anleger von Fonds in den „Einflussbereich“ der S&K Gruppe angehören.

 

Weitere Informationen zur S&K Interessengemeinschaft sowie zu den betroffenen Fonds befinden sich in der Rubrik „Aktuelle Fälle“, „S&K Gruppe“ auf der Internetseite der Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen auf www.dr-stoll-kollegen.de sowie auf der Seite www.sk-interessengemeinschaft.de

 

Weitere Informationen:

Infoseite S&K Gruppe

Infoseite United Investors Fonds

 

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht

Einsteinallee 3

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de