SEB ImmoInvest, CS Euroreal, KanAm Grundinvest – Interessengemeinschaft SEB ImmoInvest, „Sammelklage“

SEB ImmoInvest, CS Euroreal, KanAm Grundinvest – Interessengemeinschaft SEB ImmoInvest, „Sammelklage“
11.03.2012692 Mal gelesen
Hilfe für Anleger offener Immobilienfonds.

Die Entscheidung an, ob die offenen Immobilienfonds SEB ImmoInvest, CS Euroreal und KanAm Grundinvest wiedereröffnet werden können oder ob sie endgültig aufgelöst werden müssen, steht Anfang Mai 2012 an. Neuen Berichten der Fachpresse ist zu entnehmen, dass eine Liquidation des Fonds SEB ImmoInvest immer wahrscheinlicher wird. Das Handelsblatt schreibt am 07.02.2012, dass die Managerin des Immobilienfonds SEB ImmoInvest andeute, dass die Wiedereröffnung im Mai auf der Kippe stehe.

Damit die endgültige Entscheidung über das Flaggschiff der offenen Immobilienfonds zwar noch nicht gefallen, aber die Vorzeichen, wie es im Mai mit SEB ImmoInvest weitergehen könnte, verdichten sich. Die Managerin von SEB ImmoInvest wollte sich jedoch nicht festlegen und betonte, dass SEB ImmoInvest jede Chance nutze, um die Liquidation zu vermeiden. Für den Fall, dass es zur Liquidation kommt, droht den Anlegern von SEB ImmoInvest eine langwierige Abwicklung, die mehrere Jahre dauern kann.

Ob die endgültige Abwicklung von SEB ImmoInvest noch verhindert werden kann, hängt davon ab, ob es dem offenen Immobilienfonds gelingt, bis Mai ausreichend liquide Mittel zu bekommen. Im Handelsblatt nennen Experten eine Liquiditätsquote von 30 % als bewährte Schwelle für eine Wiedereröffnung. Dann sei sichergestellt, dass Auszahlungswünsche von Anlegern erfüllt werden können. 2011 hatte SEB ImmoInvest eine Liquiditätsquote von 21 %.

Sollte SEB ImmoInvest die erforderlichen 30 % Liquidität noch nicht erreicht haben, wofür die Andeutung der Managerin spricht, bleibt auch nicht mehr viel Zeit, dies zu ändern. Die schwierige Lage des Immobilienmarkts könnte sich als Hindernis erweisen. Die besten Immobilien des Fonds SEB ImmoInvest sind 19 Gebäude am Potsdamer Platz in Berlin im Wert von 1,2 Mrd. Euro. Die Investoren stehen jedoch unter dem Eindruck der Schuldenkrise und gehen bei Einkäufen sehr vorsichtig vor. SEB ImmoInvest hat jedoch nur noch zwei Monate Zeit, um die Verkäufe erfolgreich zu beenden.

Die am 25.01.2012 im Handelblatt geäußerte Einschätzung des Immobilien- und Finanzvorstands des Sparkassen-Fondsdienstleisters DEKA fügt sich in das Gesamtbild ein. Der DEKA-Vorstand bezweifelt, dass SEB ImmoInvest im Mai nach 2 Jahren Schließung wiedereröffnet werden kann. Der letzte Versuch einer Wiedereröffnung sei im Jahr 2011 gescheitert. Die Anleger seien nach wie vor verunsichert seien. Der DEKA-Vorstand wertet es auch als schlechtes Omen, dass Spekulanten dazu übergingen, Anteile an SEB ImmoInvest aufzukaufen.

Neuigkeiten gibt es auch bei dem ebenfalls noch geschlossenen Fonds CS Euroreal, bei dem auch im Mai 2012 über das weitere Schicksal entschieden wird. Gegen CS Euroreal klagen Anleger, die von der auf Kapitalanlagenrecht spezialisierten Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen vertreten werden. Bei KanAm Grundinvest steht die Mitteilung, wie die Verhandlungen  des angekündigte Verkauf von Immobilien im Wert von 1,2 Mrd. Euro voranschreiten, noch aus. Anleger der offenen Immobilienfonds CS Euroreal und KanAm Grundinvest, die unzufrieden sind mit ihrer Kapitalanlage, sollten nicht zögern sich rechtlich beraten zu lassen.

Die auf Kapitalanlagenrecht spezialisierte Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen gründet eine Interessengemeinschaft, der sich Anleger von SEB ImmoInvest anschließen können, um ihre Interessen gebündelt besser durchsetzen zu können. Aktuell wird geprüft ob eine „Sammelklage“ nach dem KapMuG (Gesetz über Musterverfahren in kapitalmarktrechtliche Streitigkeiten) erhoben werden kann. Eine solche Klage hat mehr Gewicht, wenn sich ihr möglichst viele Anleger von SEB ImmoInvest anschließen.

Weiterlesen unter:

SEB Immoinvest Infoportal

CS Euroreal Infoportal

KanAm Grundinvest Infoportal

Einen Expertencheck von Rechtsanwälten für € 50.- finden Sie hier. Sie wissen danach, was Sie tun können:

http://www.dr-stoll-kollegen.de/kanzlei/kosten

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir helfen Ihnen:

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht 

Einsteinallee 1

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de