Prorendita 5 Britische Leben – Hilfe für Anleger der Commerzbank

Prorendita 5 Britische Leben – Hilfe für Anleger der Commerzbank
03.03.2012384 Mal gelesen
Schadensersatz für Anleger des Ideenkapital Pro Rendita Fünf Fonds. Rechtsanwälte vertreten Anleger.

Die Empfehlung der Commerzbank, für die Altersvorsorge in einen Lebensversicherungsfonds zu investieren, hielten viele Sparer für eine gute Idee. Der vorgeschlagene Fonds Prorendita 5 Britische Leben wurde als sicherer, aber dennoch rentabler Baustein der Altersvorsorge angepriesen. Dass der Lebensversicherungsfonds nicht so solide und sicher wie erwartet ist, war für die Anleger des Fonds Prorendita 5 Britische Leben eine böse Überraschung.

 

Der von der ERGO-Tochter Ideenkapital GmbH entwickelte Lebensversicherungsfonds Prorendita Fünf GmbH & Co. KG wurde im Jahr 2007 in erster Linie von der Commerzbank vertrieben. Der Fonds Prorendita 5 Britische Leben kaufte mit den Geldern der Anleger auf dem Zweitmarkt „gebrauchte“ britische Lebensversicherungen. Der Fonds übernahm für die Versicherten die Zahlung der Versicherungsbeiträge. Im Gegenzug wurde beim Tod eines Versicherten die Versicherungssumme an den Lebensversicherungsfonds Prorendita 5 Britische Leben ausgezahlt. Je früher der Versicherte starb, desto rentabler war das Geschäft für den Fonds.

 

Jedoch änderten die britischen Versicherungsunternehmen nach der Finanzkrise die Versicherungsbedingungen für Lebensversicherungen. Der Lebensversicherungsfonds Prorendita 5 Britische Leben musste deshalb und wegen unzutreffender Prognosen über die Lebensdauer der Versicherten Verluste hinnehmen. Diese Verluste bekamen auch die Anleger des Fonds Prorendita 5 Britische Leben zu spüren, da sie keine Ausschüttungen mehr erhielten. Viele Anleger wurden hiervon überrascht. In der Anlageberatung der Commerzbank wurden die meisten Anleger des Fonds Prorendita 5 Britische Leben nicht über die Funktionsweise und vor allem die Risiken eines Lebensversicherungsfonds aufgeklärt. Sie wussten daher nicht, dass Lebensversicherungsfonds unternehmerische Beteiligungen mit Gewinnmöglichkeiten aber eben auch den entsprechenden Verlustmöglichkeiten sind.

 

Dass die Commerzbank die Anleger des Lebensversicherungsfonds Prorendita 5 Britische Leben auf weitere Gegebenheiten des Fonds ebenfalls nicht ausreichend hinwies, zeigt sich in der Mandantenberatung immer wieder. Den Anlegern war daher auch unklar, dass ein Lebensversicherungsfonds vom Bundesgerichtshof seit langem als für die Altersvorsorge ungeeignet eingestuft wird, da Verlustrisiken bestehen. Die Commerzbank versäumte desweiteren häufig, die Anleger über Provisionen, die sie im Fall einer erfolgreichen Vermittlung des Fonds Prorendita 5 Britische Leben bekam, aufzuklären.

 

Nach Einschätzung des Rechtsanwalts Dr. Ralf Stoll von der Anlegerschutzkanzlei Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wiesen viel Beratungsgespräche der Commerzbank, in denen eine Beteiligung an dem Fonds Prorendita 5 Britische Leben vermittelt wurde, erhebliche Fehler auf. Da die Anlageberatung meist weder anlegergerecht noch anlagegerecht gerecht war, liegen in vielen Fällen Falschberatungen vor. Die Anleger des Lebensversicherungsfonds Prorendita 5 Britische Leben haben daher gute Chancen, sich wegen einer Falschberatung von dem Fonds Prorendita 5 Britische Leben zu lösen und von der Commerzbank Schadensersatz nebst Zinsen fordern zu können.

 

Für die Anleger des Lebensversicherungsfonds Prorendita 5 Britische Leben bietet sich so die Chance, sich ohne Verluste von ihrer unpassenden, weil unsicheren Altersvorsorge vor dem Ende der Laufzeit im Jahr 2023 zu trennen. Ein Verkauf der Beteiligungen ist schwierig, da es für Beteiligungen an Lebensversicherungsfonds wie Prorendita 5 Britische Leben keinen regulären Zweitmarkt für „gebrauchte“ Beteiligungen gibt.

 

Anleger des Lebensversicherungsfonds Prorendita 5 Britische Leben, die das Gefühl haben, dass auch sie bei ihrem Anlagegespräch von der Commerzbank falsch beraten wurden, sollten handeln. Sie sollten nicht zögern, sich an einen im Kapitalanlagenrecht tätigen Rechtsanwalt zu wenden, um ihre Beteiligung am Lebensversicherungsfonds Prorendita 5 Britische Leben überprüfen zu lassen. Da sich bereits viele Anleger, die in Prorendita-Fonds als Teil der Altersvorsorge investiert haben, bei uns meldeten, wird nun eine Interessengemeinschaft gebildet, da eine gebündelte Interessenvertretung effektiver ist.

Weitere Informationen und Hilfe finden Sie hier:

Prorendita Infoportal

Wir helfen Ihnen, rufen Sie uns an:

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll

Einsteinallee 1
77933 Lahr
Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0
Fax: 07821 / 92 37 68 - 889
[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de