AXA ImmoSelect wird abgewickelt - Jetzt Schadensersatzanspruch z.B. gegen die NASPA prüfen

AXA ImmoSelect wird abgewickelt - Jetzt Schadensersatzanspruch z.B. gegen die NASPA prüfen
30.11.2011381 Mal gelesen
Beraterbanken wie die NASPA müssen sich kritische Fragen nach den Beratungsstandards gefallen lassen - Der AXA ImmoSelect wurde z.B. vielen Anlegern als sichere Kapitalanlage empfohlen - nun drohen hohe Verluste, denn der AXA ImmoSelect wird abgewickelt

Die Schließung des großen offenen Immobilienfonds AXA ImmoSelect hat für reichlich Unruhe im Kreis der Anleger gesorgt. Kapitalanleger sind jetzt umso unsicherer, da die nun anstehende Abwicklung, bzw. Liquidierung des Immobilienfonds AXA ImmoSelect doch noch weit mehr Fragen aufwirft. Der AXA ImmoSelect wurden oft mit dem Hinweis auf eine sichere Kapitalanlage auch von den Beratern der Sparkassen (z.B. Naspa) beworben, auf Verlustrisiken wurde selten hingewiesen und auch über Provisionen, die zwischen Beratern und der Bank flossen, wurden die Anleger nicht immer informiert.

Der Wiesbadener Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Joachim Cäsar-Preller vertritt Anleger in Schadensersatzklagen gegen die Berater und Vermittler des nun in Auflösung befindlichen Fonds AXA ImmoSelect. Er empfiehlt Anlegern zum einen, immer den Schadensersatzanspruch anwaltlich prüfen zu lassen, andererseits aber auch Rückkaufangebote von Naspa, Fraspa oder Haspa kritisch und vor allem fachmännisch prüfen zu lassen.

Zumindest muss das Rückkaufangebot unter realistischer Begutachtung dem aktuellen Wert der Anteile entsprechen und auch berücksichtigen, dass die Verkaufserlöse im Liquidationsprozess noch Überraschungen bringen können.

Aktuell bekannt gewordene Rückkaufangebote für Anteile des AXA ImmoSelect bezeichnet Cäsar-Preller als deutlich zu niedrig. Da seien Anleger wirklich besser beraten, die halbjährlichen Ausschüttungen der Fondsgesellschaften abzuwarten, oder eine komplette Rückabwicklung auf Basis einer Schadensersatzklage anzustrengen.

Joachim Cäsar-Preller, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht aus Wiesbaden, steht Ihnen unter der Telefonnummer (06 11) 4 50 23-0 oder per Mail an kanzlei(at)caesar-preller.de zu Fragen rund um den AXA ImmoSelect und Schadensersatzforderungen gegen die Beraterbanken (Naspa, Fraspa, Haspa) zur Verfügung. Im Rahmen eines Erstgespräches können die Chancen auf Durchsetzung des Schadensersatzanspruches durchleuchtet und die Besonderheiten Ihres individuellen Falles besprochen werden.

Hier mehr zum Thema AXA ImmoSelect & Schadensersatz erfahren