Morgan Stanley P2 Value - Schadensersatz und Klage möglich, Rechtsanwälte informieren

16.01.2011791 Mal gelesen
Anleger des Morgan Stanley P2 Value sollten handeln, bevor die Ansprüche verjähren.

Anleger des Morgan Stanley P2 Value, die einen Verlust erlitten haben, können Schadensersatzansprüche gegen die beratende Bank oder den Berater geltend machen. Der Morgan Stanley P2 Value muss zwischenzeitlich liquidiert werden, nachdem er zuvor erheblich abgewertet hatte. Derzeit haben die Anteile des Morgan Stanley P2 Value an der Fondsbörse Hamburg lediglich noch einen Wert von € 15,99, nachdem sie an Anleger einmal für über 50 € verkauft wurden. Anleger des Morgan Stanley P2 Value müssen daher mit Verlusten von 70-80% rechnen. Dieses Szenario ist für den "normalen" Anleger nicht mehr verständlich. Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll von der Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, der bereits zahlreiche Anleger des Morgan Stanley P2 Value vertritt, teilt mit, dass Anlegern der Morgan Stanley P2 Value als sichere Geldanlage verkauft wurde, bei der sie jederzeit an ihr Geld kommen können. Von Sicherheit kann jedoch keine Rede sein. Vielmehr gleicht die Entwicklung des Morgan Stanley P2 Value einer Aktie des neuen Markts zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Es scheint, als sei der Morgan Stanley P2 Value eine hochspekulative Anlage. Die Anleger sind daher zur Recht verärgert. Kaum ein Anleger wurde über die Möglichkeit eines solchen Verlusts hingewiesen. Auch auf die Möglichkeit der Schließung oder der Liquidation wurde nicht erwähnt. Daneben fehlte jeglicher Hinweis auf erhaltene Rückvergütungen (Kick-Backs) von Banken. Rechtsanwalt Dr. Stoll teilt mit, dass kein von ihm vertretener Anleger über die vorgenannten Risiken aufgeklärt wurde. Vielmehr wurde die Anlage in den Morgan Stanley P2 Value als eine Art Sparbuch dargestellt, die absolut sicher sei. Lediglich die Zinserträge können schwanken. In manchen Fällen wurde sogar mit dem Begriff "mündelsicher" geworben und Anleger so zu der Anlage "verführt".

Anleger des Morgan Stanley P2 Value sollten dies nicht hinnehmen, sondern umgehend tätig werden, bevor die Ansprüche verjähren. Rechtsanwalt Dr. Stoll hat bereits zahlreiche Verfahren für Anleger angestossen, mit dem Ziel ohne Schaden aus dem Morgan Stanley P2 Value  herauszukommen. Dies ist zweifelsohne möglich, wenn die Anlage wie oben beschrieben von dem Berater dargestellt wurde. Anleger des Morgan Stanley P2 Value sollten sich daher unbedingt an einen im Kapitalanlagerecht tätigen Rechtsanwalt wenden und sich beraten lassen. Aufgrund der dreijährigen Verjährungsfrist sollte schnell gehandelt werden. Dennoch können auch nach Ablauf der Frist Ansprüche bestehen. Deshalb sollten sich auch Anleger, bei denen die Frist abgelaufen ist, an einen Rechtsanwalt wenden.

Die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat dazu einen Erstcheck für € 50.- eingeführt, damit Anleger die Möglichkeit haben, ohne großen finanziellen Aufwand ihre Ansprüche überprüfen zu lassen.

Informationen finden Anleger des Morgan Stanley P2 Value hier: http://www.dr-stoll-kollegen.de/aktuelle-faelle/morgan-stanley-p2-value-rechtsanwaelte-informieren-hiobsbotschaften-fuer-anleger-schadensersatz