Bundesgerichtshof verbessert Schutz gegen Fake-Bewertungen

Bundesgerichtshof verbessert Schutz gegen Fake-Bewertungen
13.04.2016252 Mal gelesen
Vor kurzem hat der BGH eine neue Entscheidung zu Bewertungsportalen im Internet gefällt.

Über die Infos, die am Tag der Entscheidung von Jameda II bekannt geworden waren, finden Sie hier mehr.

Besserer Schutz gegen Fake-Bewertungen

Jetzt ist das Urteil im Volltext veröffentlicht. Daraus ergibt sich: Wer gegen Fake-Bewertungen vorgehen will, sei es ein großes Unternehmen oder zum Beispiel ein einzelner Arzt in einer Praxis, hat jetzt deutlich bessere Chancen. Denn das Urteil konkretisiert die Prüfungspflichten von Portalbetreibern. In dem konkreten Fall ging es um die Pflichten des Ärztebewertungsportals Jameda.

Mehr über die nun bekannten Entscheidungsgründe des Urteils vom 01.03.2016, VI ZR 34/15erfahren Sie hier.

Anwaltskanzlei Wienen, Kanzlei für Medien & Wirtschaft
Rechtsanwältin Amrei Viola Wienen, Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht
Wirtschaftsmediatorin (IHK)
Kurfürstendamm 125 A
10711 Berlin
Telefon: 030 / 390 398 80
www.medienrechtfachanwalt.de