Bundesarbeitsgericht
Urt. v. 16.07.2015, Az.: 2 AZR 85/15
Außerordentliche Kündigung; Nutzung dienstlicher Ressourcen zur Herstellung privater "Raubkopien"; Außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses wegen Anfertigung von Raubkopien privat beschaffter Musik- oder Film-CDs/DVDs am Arbeitsplatz; Voraussetzungen einer sogenannten Tatkündigung; Recht auf Gleichbehandlung mit einem wegen desselben Fehlverhaltens nicht entlassenen Beamten
Gericht: BAG
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 16.07.2015
Referenz: JurionRS 2015, 23117
Aktenzeichen: 2 AZR 85/15
 

Fundstellen:

AA 2015, 155-156

ArbR 2015, 376

ArbRB 2015, 225-226 (Pressemitteilung)

ArbRB 2016, 70-71

AuA 2015, 483

AUR 2016, 124-125

BB 2015, 1843 (Pressemitteilung)

BB 2016, 243

BB 2016, 505-511

CR 2015, 91

CR 2016, 367-369

DB 2015, 14-16 (Pressemitteilung)

DB 2016, 419-420

DStR 2015, 2082-2083

EzA-SD 16/2015, 3 (Pressemitteilung)

EzA-SD 3/2016, 3-6

FA 2015, 284-285 (Pressemitteilung)

FA 2016, 96

FStBay 2016, 564-565

GWR 2016, 85

ITRB 2016, 99

JuS 2015, 9 (Pressemitteilung)

MDR 2015, 14

MMR 2015, 13

MMR 2016, 568-571

NJ 2015, 8-9 (Pressemitteilung)

NJW 2015, 28

NJW-Spezial 2016, 51

NVwZ 2015, 8-9 (Pressemitteilung)

NZA 2015, 6-7

NZA 2016, 161-169

NZG 2015, 7

PersV 2016, 235-236

RDV 2015, 255

RiA 2016, 210-211

schnellbrief 2015, 127

StX 2015, 543-544

ZIP 2015, 64

ZMV 2015, 278 (Pressemitteilung)

ZTR 2015, 439 (Pressemitteilung)

BAG, 16.07.2015 - 2 AZR 85/15