Gesetz über die Gleichbehandlung der Soldatinnen und Soldaten (Soldatinnen- und Soldaten-Gleichbehandlungsgesetz - SoldGG)
Bundesrecht
Titel: Gesetz über die Gleichbehandlung der Soldatinnen und Soldaten (Soldatinnen- und Soldaten-Gleichbehandlungsgesetz - SoldGG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: SoldGG
Gliederungs-Nr.: 51-8
Normtyp: Gesetz

Gesetz über die Gleichbehandlung der Soldatinnen und Soldaten
(Soldatinnen- und Soldaten-Gleichbehandlungsgesetz - SoldGG)

Vom 14. August 2006 (BGBl. I S. 1897, 1904) (1)

Zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 31. Juli 2008 (BGBl. I S. 1629)

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Abschnitt 1 
Allgemeiner Teil 
  
Ziel des Gesetzes1
Anwendungsbereich2
Begriffsbestimmungen3
Unterschiedliche Behandlung wegen mehrerer Gründe4
Positive Maßnahmen5
  
Abschnitt 2 
Schutz vor Benachteiligung 
  
Unterabschnitt 1 
Verbot der Benachteiligung 
  
Persönlicher Anwendungsbereich6
Benachteiligungsverbot7
Zulässige unterschiedliche Behandlung wegen beruflicher Anforderungen8
  
Unterabschnitt 2 
Organisationspflichten des Dienstherrn 
  
Personalwerbung; Dienstpostenbekanntgabe9
Maßnahmen und Pflichten des Dienstherrn10
  
Unterabschnitt 3 
Rechte der in § 6 genannten Personen 
  
Beschwerderecht11
Entschädigung und Schadensersatz12
Maßregelungsverbot13
Mitgliedschaft in Vereinigungen14
  
Abschnitt 3 
Rechtsschutz 
  
Beweislast15
Unterstützung durch Antidiskriminierungsverbände16
  
Abschnitt 4 
Ergänzende Vorschriften 
  
Antidiskriminierungsstelle des Bundes17
Schwerbehinderte Soldatinnen und Soldaten18
Unabdingbarkeit19
Übergangsvorschrift20
(1) Red. Anm.:

Artikel 2 des Gesetzes zur Umsetzung europäischer Richtlinien zur Verwirklichung des Grundsatzes der Gleichbehandlung vom 14. August 2006 (BGBl. I S. 1897)