§ 58 Nds. FischG
Niedersächsisches Fischereigesetz (Nds. FischG)
Landesrecht Niedersachsen
Titel: Niedersächsisches Fischereigesetz (Nds. FischG)
Normgeber: Niedersachsen

Amtliche Abkürzung: Nds. FischG
Referenz: 79300010000000

Abschnitt: Fünfter Teil – Überwachung der Fischerei → Abschnitt 2 – Fischereierlaubnisschein, Fischereischein
 

§ 58 Nds. FischG

(1) Der Fischereierlaubnisschein (§ 57) muss folgende Angaben enthalten:

  1. 1.
    den Namen dessen, der die Fischereierlaubnis erteilt, sowie seine Unterschrift oder die seines Bevollmächtigten,
  2. 2.
    den Namen, den Vornamen und die Anschrift des Erlaubnisinhabers,
  3. 3.
    den Tag der Ausstellung und die Dauer der Fischereierlaubnis,
  4. 4.
    die Gewässer oder Gewässerstrecken, auf die sich die Erlaubnis erstreckt,
  5. 5.
    die zugelassenen Fanggeräte und Fahrzeuge.

(2) Das Fachministerium wird ermächtigt, durch Verordnung vorzuschreiben, dass für die Fischereierlaubnisscheine bestimmte Muster zu verwenden sind.