§ 7 HWG
Hessisches Wassergesetz (HWG)  
Landesrecht Hessen

Zweiter Teil – Bewirtschaftung von Gewässern → Erster Abschnitt – Gemeinsame Bestimmungen

Titel: Hessisches Wassergesetz (HWG)  
Normgeber: Hessen
Amtliche Abkürzung: HWG
Gliederungs-Nr.: 85-72
gilt ab: 24.12.2010
Normtyp: Gesetz
gilt bis: [keine Angabe]
Fundstelle: GVBl. I 2010 S. 548 vom 23.12.2010

§ 7 HWG – (zu § 7 Abs. 5 des Wasserhaushaltsgesetzes)
Zuordnung der Gewässer zu Flussgebietseinheiten

1Die im Einzugsgebiet des Rheins liegenden oberirdischen Gewässer des Landes einschließlich des zugeordneten Grundwassers werden der Flussgebietseinheit Rhein zugeordnet. 2Die im Einzugsgebiet der Weser liegenden oberirdischen Gewässer des Landes einschließlich des zugeordneten Grundwassers werden der Flussgebietseinheit Weser zugeordnet. 3Die Einzugsgebiete und Flussget bietseinheiten sind in Anlage 3 (1) in Kartenform dargestellt.

(1) Red. Anm.:

Die Karte ist im GVBl. I Nr. 23 vom 23. Dezember 2010 auf der Seite 581 wiedergegeben.