Art. 2 GerOrgG
Gesetz über die Organisation der ordentlichen Gerichte im Freistaat Bayern (GerOrgG)
Landesrecht Bayern
Titel: Gesetz über die Organisation der ordentlichen Gerichte im Freistaat Bayern (GerOrgG)
Normgeber: Bayern

Amtliche Abkürzung: GerOrgG
Referenz: 300-2-2-J

Art. 2 GerOrgG

Die Bezirke der Oberlandesgerichte werden durch die nachstehend aufgeführten Landgerichtsbezirke gebildet:

  1. 1.
    der Bezirk des Oberlandesgerichts Bamberg
    durch die Landgerichtsbezirke Aschaffenburg, Bamberg, Bayreuth, Coburg, Hof, Schweinfurt und Würzburg;
  2. 2.
    der Bezirk des Oberlandesgerichts München
    durch die Landgerichtsbezirke Augsburg, Deggendorf, Ingolstadt, Kempten (Allgäu), Landshut, Memmingen, München I, München II, Passau und Traunstein;
  3. 3.
    der Bezirk des Oberlandesgerichts Nürnberg
    durch die Landgerichtsbezirke Amberg, Ansbach, Nürnberg-Fürth, Regensburg und Weiden i.d. OPf.