S&K - Razzia gegen mutmaßliche Anlagebetrüger

S&K - Razzia gegen mutmaßliche Anlagebetrüger
20.02.2013943 Mal gelesen
Razzia: Verantwortliche verhaftet und 100 Millionen Euro an Sach- und Vermögenswerten sicher gestellt.

Die S&K-Firmengruppe hat steht im Verdacht, im großen Stil ihre Anleger betrogen zu haben. Es wird laut Staatsanwaltschaft Frankfurt gegen rund 50 Beschuldigte ermittelt, darunter Notare und Rechtsanwälte. Die S&K-Vorstände Jonas Köller und Stephan Schäfer werden verdächtigt werden ein großangelegtes Schneeballsystem aufgebaut zu haben. Es wurden u.a. sog. gemischte Fonds angeboten, die oftmals als wesentlich wertbildenden Faktor Immobilien enthielten. Die Wertgutachten zu den jeweiligen Immobilien sind aber wohl wesentlich überhöht und von zweifelhafter Provenienz.

Es sind wohl mehrere tausend Anleger geprellt worden, der Schaden insgesamt liegt voraussichtlich in dreistelliger Millionenhöhe Nachdem Medien in den vergangenen Wochen über einen protzigen Lebensstil der S&K-Eigentümer und Unstimmigkeiten bei Immobilien-Wertgutachten berichtet hatten, ist die Kanzlei Dr. Späth Rechtsanwälte stutzig geworden. Denn dies war kein typisches Gebaren einer seriösen Anlagefirma.

Scheinbar hat die Staatsanwaltschaft auch schnell gehandelt, denn nach Justizangaben konnten bei S&K Vermögenswerte von über 100 Mio. Euro gesichert werden, darunter Bankkonten und Immobilien. Diese könnten für geschädigte Anleger als Haftungsmasse wegen Schadensersatzansprüchen dienen. Außerdem wird wohl gegen mehrere Dutzend Beschuldigte ermittelt, auch gegen Notare und Rechtsanwälte.

Damit bestehen gute Aussichten auf eine ordentliche Haftungsmasse. Betroffene Anleger sollten sich auf jeden Fall an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden oder zumindest einer Anleger-Schutzgemeinschaft beitreten, um ihre Ansprüche sichern zu lassen. Die Kanzlei Dr. Späth Rechtsanwälte prüft bereits Schadensersatzansprüche von S&K-Anlegern in jede Richtung und gegen alle in Betracht kommenden Verantwortlichen, unter anderem aus Prospekthaftung im engeren und weiteren Sinne.

Dr. Späth Rechtsanwälte ist bereits seit über 10 Jahren fast ausschließlich im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig und konnte große Erfolge für ihre Mandanten erzielen, - nicht nur allgemein im Bank- und Kapitalmarktrecht, sondern ganz speziell auch in Fällen, in denen Anleger mit betrügerischen Immobilienfonds und Schneeballsystemen Verluste erlitten haben.

DR. SPÄTH RECHTSANWÄLTE

Kurfürstendamm 102 D-10711 Berlin

Tel: +49 (0)30 88 70 16 17 Fax: +49 (0)30 88 72 94 61

e-Mail: kanzlei@dr-spaeth.com

Mehr zu "Geschlossene Immobilienfonds"