Kreditversicherungsrecht

Bei der Vergabe eines Kredits will der Kreditgeber meist eine Sicherheit bezüglich der Rückzahlung. Kann diese nicht geleistet werden, so steht dem Kreditgeber die Möglichkeit zu, sich aus der Sicherheit zu befriedigen. Eine solche Sicherheit kann in Form einer Bürgschaft, Forderungsabtretung oder durch ein beschränktes dingliches Recht (Grundschuld, Hypothek) vorliegen. Im Bürgerlichen Gesetzbuch finden sich je nach Form entsprechende Vorschriften, die die Rechte und Pflichten der jeweiligen Parteien festlegen.

Werden Versicherte um ihr Geld gebracht?

20.07.2017104 Mal gelesen
Diese Frage beschäftigt aktuell viele Besitzer von Lebensversicherung und mit Ihnen den Bund der Versicherten (BdV), der gerade in einem Prozess gegen die Victoria-Versicherung vorging. Diese hatte die Gewinne aus Bewertungsreserven weitestgehend einbehalten und so nach Meinung des BdV, viele ...

Recht rund ums Pferd

10.03.20061186 Mal gelesen

Schleife am Schweif

Bei einem gemeinsamen Ausrittmuss ein Pferd, das zum Ausschlagen neigt, mit einer roten Schleife am Schweif gekennzeichnet werden. Das hat das OLG Koblenz in einem Urteil vom 26. Januar 2006 entschieden. Az.: 5 U 319/04