Schlumberger-Anleihen der Fa. ICB: Finger weg von diesem Angebot! Dubiose Anlagefirma in der Schweiz: Warnung vor der Fa. ICB

Schlumberger-Anleihen der Fa. ICB: Finger weg von diesem Angebot! Dubiose Anlagefirma in der Schweiz: Warnung vor der Fa. ICB
26.04.2013491 Mal gelesen
Die Anlagevermittlung ist ein Bereich, der im Hinblick auf das Vermögen der Anleger ein erhöhtes Gefahrenpotenzial aufweist. Insbesondere ältere Kapitalanleger standen im Visier der Vermittler.

Die Kunden sind angesichts des häufig zwischen ihnen und dem Vermittler bestehenden großen Kompetenz- und Informationsgefälles in besonderem Maße auf die Seriosität und die persönliche Zuverlässigkeit des Finanzexperten angewiesen. Zugleich legen sie im Vertrauen hierauf nicht selten einen erheblichen Teil ihres Vermögens "in die Hände" des Vermittlers, indem sie seinem Rat folgen. Die damit gegebene besondere Vertrauensempfindlichkeit der Anlagevermittlung erfordert daher neben der notwendigen Sachkunde auch die Zuverlässigkeit und Integrität der hiermit betrauten Person. Genau daran hapert es aber manchmal. Bestes Beispiel ist dafür ist die Finanzfirma ICB, deren Mitarbeiter unter verschiedenen Namen ältere und vermögende Privatleute telefonisch kontaktieren und ausländische Papiere aufzuschwatzen versuchen.

Für die Senioren, die in den letzten Monaten einen Anruf von der Fa. ICB aus der Schweiz erhalten, klingt das Angebot durchaus verlockend: Anlegern winken Renditen bis 9,25 Prozent pro Jahr, wenn sie Schlumberger-Anleihen zeichnen. Doch Vorsicht, das Unternehmen mit angeblichem Sitz in Zürich ist nicht in der Lage, den Nachweis der Mittelverwendung zu führen.

Das Kapital muss zunächst auf ein Konto in den Niederlanden überwiesen werden, von dort fließt das Geld in unbekannte Kanäle. In Zürich selbst gibt es nur ein virtuelles Büro. Es ist davon auszugehen, dass es sich um ein betrügerisches Geschäftsmodell handelt, zumal Schlum­berger selbst gar keine Anleihen mit diesen Konditionen hat. Genaue Informationen über die dubiosen Hintermänner von ICB sind nur schwer zu bekommen. Die Internetpräsenz ist zwischenzeitlich abgeschaltet worden.

Das Forum für Anlegerschutz von Rechtsanwalt Dr. Jürgen Klass II wird in dieser Angelegenheit weiter recherchieren und warnt mögliche Betroffene vor den unseriösen Offerten.

Mehr Infos: www.forum-anlegerschutz.de

Kanzlei Dr. Klass, Dr. Klüver, Zimpel & Kollegen

Standort München
Schwanthalerstrasse 9-11
80336 München
Telefon: 089 / 5454793

Standort Rosenheim
Münchener Str. 30/IV
83022 Rosenheim
Tel.: 08031 / 9411460

Dr. Jürgen Klass II ist Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und auf die Beratung von Anlegern im Falle von fehlgeschlagenen Kapitalanlagemodellen spezialisiert. Dr. Klass vertritt geschädigte Verbraucher und Investoren insbesondere gegen Finanzgesellschaften, Bankinstitute und Anlagevermittler. Die Mandanten werden im gesamten Bundesgebiet an allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten unterstützt.