Aktuelles Schreiben RA Hey Rückforderungen wegen MS Hammonia Intonation, anwaltliche Soforthilfe 0711 2172350!

24.04.201963 Mal gelesen
Kostenlose Erstberatung

Rechtslage wegen Rückforderungen MS Hammonia Intonation, anwaltliche Soforthilfe 0711 2172350!

Eser Rechtsanwälte, die bundesweit eine Vielzahl von Anlegern vertreten, die sich an dem Schiffsfonds MS Hammonia Intonation Schiffahrts GmbH & Co. KG beteiligt haben, hatten bereits berichtet, dass infolge der Insolvenz (vom 25.04.2014) Rückforderungsansprüche wegen erhaltener Ausschüttungen gestellt worden sind.

Bekanntlich hatte Rechtsanwalt Hey im Namen des Insolvenzverwalters bereits 2016 Ansprüche auf Rückforderung der Ausschüttungen gestellt.

Allerdings erfolgte keine gerichtliche Reaktion.

Rechtsanwalt Eser liegen nun Schreiben vom 15.04.2019 vor in dem die Ansprüche durch den besagten Rechtsanwalt erneut angemeldet werden.

Der benannte Rechtsanwalt fordert die Anleger zur Rückzahlung bis zum 03.05.2019 auf.

Viele besorgte Anleger fragen Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank und Kapitalmarktrecht Eser nach der Rechts- und Sachlage, vor allem ob tatsächlich innerhalb der äußerst kurz bemessenen Frist die Zahlungen leisten müssen.

Betroffene Anleger sollten sich jedenfalls mit der derzeitigen Situation nicht abfinden, sondern umgehend den Rat eines auf Bank- und Kapitalanlagerechts spezialisierten Rechtsanwalts suchen.

Denn es ist fraglich, ob die Rückforderung der Ausschüttungen rechtlich zulässig ist. Der Bundesgerichtshof hat in zwei Entscheidungen vom 12. März 2013 - II ZR 73/11 - und - II ZR 74/11 - geurteilt, dass gewinnunabhängige Ausschüttungen eines Schiffsfonds "nur dann von den Gesellschaftern zurückgefordert werden können, wenn dies im Gesellschaftsvertrag vorgesehen ist."

Eser Rechtsanwälte werden bundesweit tätig. In Berlin (Friedrichstraße) ist eine Zweigstelle der Anwaltskanzlei vorhanden.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht des DeutschenAnwaltVereines. Darüber hinaus lehrt er im Fachbereich Finanzdienstleistungen als Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart (DHBW).