Hintergrundbild Stuttgart
Christopher Mueller Rechtsanwalt

Rechtsanwalt
Christopher Müller

Kontakt

Christopher Müller & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Lortzingstr. 7
76437 Rastatt

Rechtsgebiete

Kosten

  • kostenloses Erstgespräch

    Weitere Informationen über Christopher Müller

    Seit Jahren setzen wir unsere Erfahrung und Fachkenntnis ein, um Sie gewissenhaft, engagiert und kompetent zu beraten sowie Ihren wirtschaftlichen Erfolg zu fördern und zu sichern. Nicht nur heute. Auch in Zukunft.

    Darum hat sich die Kanzlei des auf Arbeits-, Familien-, Handels-, und Gesellschaftsrecht spezialisierten Anwaltes Christopher Müller mit dem Steuerbüro Fritz Sieber zusammengeschlossen.

    Der Vorteil für Sie als unser Mandant besteht in der umfassenden steuerlichen und juristischen Beratung aus einer Hand. So können eine Vielzahl von rechtlichen Problemen bereits in der Anfangsphase erkannt und gelöst, zeit- und kostenintensive Auseinandersetzungen dadurch oftmals vermieden werden. Unsere Leistungsfähigkeit und unser Leistungsspektrum werden dank unserer neuen Mitarbeiter und Größe um mehr als einen Qualitätsvorteil erweitert.

    Resultat für Sie als Mandant ist die umfassende Beratung aus einer Hand. Neben den steuer- und wirtschaftsrechtlichen Beratungen, in den Rechtsgebieten Arbeits-, Insolvenz-, Handels- und Gesellschaftsrecht, ist nun gewährleistet, dass Sie zusätzliche weitere rechtliche Beratungen u.a. in den Fachgebieten Familien-, Erb-, Miet- und Verkehrsrecht in bewährter Kompetenz erhalten.

    Darüber hinaus bieten wir unseren Mandanten einen kostengünstigen Treuhandservice für ihre Geschäftsabwicklungen an.

    Wir freuen uns auf eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit

    Ihr Team der
    Christopher Müller
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

     

    Spezialgebiete

    Arbeitsrecht /

    Ob Kündigung, Abfindung, Abmahnung oder Arbeitsvertrag: Hier erhalten Sie eine Top-Betreuung. Arbeitgeber oder Arbeitnehmer - wir sorgen für Ihr Recht! Bereits in über 1.000 Fällen wurden Mandanten erfolgreich im Arbeitsrecht vertreten. Kündigung und Kündigungsschutzverfahren, Abmahnung, Abfindung, Mobbing und Arbeitszeugnisse sind wichtige Bereiche der täglichen Arbeit. Zu den zufriedenen Mandanten in allen arbeitsrechtlichen Fragen gehören Unternehmen und Handwerksbetriebe sowie Betriebsräte und Arbeitnehmer. Bei Verhandlungen oder Verfahren bei Einigungsstellen erwartet Sie eine kompetente und ergebnisorientierte Vertretung im Arbeitsrecht:

     

    Abfindung

    Immer wieder überraschend: Einen gesetzlichen Anspruch auf Abfindung gibt es nicht! Eine gute Abfindung bei Kündigung ist Verhandlungssache. Grund genug einen erfahrenen Anwalt als Profi damit zu beauftragen.

    Weitere Informationen zu Abfindungen

     

    Abmahnung

    Eine Abmahnung darf man nicht unterschätzen, sie ist die Vorstufe zur Kündigung. Wir sorgen dafür, dass keine ungerechtfertigten Anschuldigungen in Ihrer Personalakte stehen.

    Mehr Informationen zu Abmahnungen

     

    Arbeitsvertrag

    Ein Arbeitsvertrag ist oft eine der langfristigsten Bindungen im Leben. Wir prüfen für Sie, ob alle Klauseln in Ordnung sind und sagen Ihnen, wo Probleme lauern. Ein Vertragscheck vom Spezialisten lohnt sich.

    Arbeitsvertrag im Detail

     

    Arbeitszeugnis

    Das Arbeitszeugnis ist Ihre Eintrittskarte in den nächsten Job. Wir prüfen es sorgfältig und sagen Ihnen, was es wirklich aussagt. Ein Zeugnischeck vom Profi hilft, böse Überraschungen zu vermeiden.

    Mehr über Arbeitszeugnisse erfahren

     

    Aufhebungsvertrag

    In einem Aufhebungsvertrag können sich viele Tücken verstecken. Vermeiden Sie eine Sperre beim Arbeitslosengeld und andere Probleme. Lassen Sie den Vertrag durch einen Anwalt checken.

    Aufhebungsvertrag jetzt prüfen lassen

     

    Freistellung

    Wann können Sie eine Freistellung erwarten? Wird der Urlaub angerechnet? Stehen mir Firmenhandy, Dienstwagen, Boni zu? Wir klären das alles für Sie und sorgen für Ihre Rechte bei Freistellung.

    Weiteres zur Freistsellung

     

    Kündigung

    Ist die Kündigung wirklich gerechtfertigt? Wir setzen uns für eine Abfindung oder Wiedereinstellung ein. In den meisten Fällen lässt sich etwas machen. Wer die Kündigung einfach akzeptiert, verliert.

    Weitere Infos zur Kündigung  

     

    Mobbing

    Mobbing sollten Sie sich auf keinen Fall gefallen lassen! Wir sorgen dafür, dass Schluss ist mit Schikane und Beleidigungen. Dokumentieren Sie die Vorfälle und rufen Sie uns an! 

    Mobbing jetzt stoppen

     

    Sonntagsarbeit

    Sonntagsarbeit ist in Deutschland streng reglementiert und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Zuschläge? Ersatzruhetag? Wir prüfen für Sie, ob in Ihrem Fall alles richtig läuft.

    Mehr über Sonntagsarbeit

     

    Überstunden

    Zu viele Überstunden? Keine faire Bezahlung für die Extra-Arbeit? Was darf Ihr Chef wirklich verlangen? Wie können Sie sich erfolgreich wehren? Wir klären alle Fragen zu Überstunden und sorgen für Ihr Recht!

    Erfahre mehr zu Überstunden

     

    Urlaub

    Urlaub - was steht Ihnen zu? Darf der Chef den Antrag ablehnen? Urlaub gestrichen? Nebenjob im Urlaub erlaubt? Wir sagen Ihnen, was erlaubt ist und wo der Chef zu weit geht.

    Weitere Informationen zum Urlaub 

     

     

    Familienrecht /

    Seit über 10 Jahren betreut unser Team erfolgreich das Rechtsgebiet Familienrecht in Rastatt, Baden-Baden, Bühl, Gaggenau und Umgebung. Wir unterstützen Sie kompetent zu allen Fragen aus dem Familienrecht. Dazu gehören u. a. Scheidung, Unterhalt, Sorge- bzw. Umgangsrecht und Versorgungsausgleich. Auch zu Ehevertrag, Adoption und Zugewinnausgleich erwartet Sie eine professionelle Beratung. Durch unseren Schwerpunkt im Familienrecht besitzen wir in diesem Rechtsgebiet eine große Erfahrung. Diese Fokussierung garantiert Ihnen eine qualifizierte und professionelle Beratung im Familienrecht:

     

    Scheidung

    Bei einer Scheidung finden die wichtigen Weichenstellungen bereits lange vor dem eigentlichen Scheidungstermin statt. Oft ergibt sich schon in der Trennungsphase, wie die ehemaligen Partner die Scheidung gestalten werden und welche Kosten, finanziell und emotional entstehen. Gerade in dieser frühen Phase empfiehlt sich die professionelle Beratung durch einen erfahrenen Anwalt. Unsere erfahrenen Spezialisten helfen Ihnen kostspielige Fehler zu vermeiden und stellen sicher, dass Ihnen keine Nachteile entstehen.

    Mehr über Scheidung erfahren 

     

    Sorge- und Umgangsrecht

    Gibt es in einer Beziehung Kinder, muss bei einer Trennung das Sorge- und Umgangsrecht bestens geregelt werden. Die Einschränkung des Kontaktes zu den eigenen Kindern ist für Eltern emotional stark belastend. Aus diesem Grund setzen wir uns als Anwälte engagiert dafür ein, dass Sie auch in Zukunft einen möglichst intensiven Kontakt zu Ihrem Kind aufrechterhalten können und bei wichtigen Entscheidungen mitbestimmen.

    Sorge- und Umgangsrecht im Detail

     

    Unterhalt

    Häufiger Streitpunkt Thema bei Scheidungen ist das Thema Unterhalt . Trennungsunterhalt bzw. nachehelicher Unterhalt oder Kindesunterhalt können für einen Partner sehr teuer werden, während sie für den anderen wichtige Voraussetzung für die wirtschaftliche Existenz bilden. Für beide ist der Unterhalt daher ein Bereich von höchster Bedeutung. Durch jahrelange Erfahrung und konsequente Weiterbildung stehen wir Ihnen mit professioneller Unterstützung beim Thema Unterhalt zur Verfügung. Wir sorgen dafür, dass Sie erhalten, was Ihnen zusteht, bzw. Sie nicht mehr zahlen müssen, als das Gesetz vorsieht.

    Weitere Informationen zum Unterhalt

     

     

    Mietrecht /

    Ob Sie als Mieter oder Vermieter in einen Konflikt mit der anderen Partei geraten – anwaltliche Beratung in Sachen Mietrecht ist hier immer vorteilhaft. Anstatt sich selbst zu streiten, können Sie auf unser Fachwissen zählen und Ihre Rechte durchsetzen. Als Fachanwalt sind alle Probleme bekannt, die Mieter oder Vermieter betreffen. Hier erhalten Sie schnelle und kompetente Hilfe zum Mietrecht:

     

    Mietkündigung

    Die Kündigung ist sowohl für Mieter als auch für Vermieter ein zentrales Thema im Mietrecht. Ein Fehler kann hier für Vermieter sehr viel Geld kosten bzw. für Mieter den Verlust der Wohnung bedeuten. Alles Wichtige zur Kündigung im Mietrecht und wie wir als Anwälte für Ihr Recht sorgen, erfahren Sie hier.

    Mehr Kündigung im Mietrecht

     

    Nebenkosten

    Die Nebenkosten sind ein permanenter Streitpunkt im Mietrecht. In wenigen Gebieten werden so viele Fehler gemacht wie hier. Falsche Nebenkosten, überzogene Forderungen, nicht umlegbare Kosten - die Liste der Probleme ist lang. Unser Fachanwalt für Mietrecht prüft alles und sagt Ihnen, was erlaubt ist.

    Weiteres zu Nebenkosten

     

    Eigenbedarf

    Eigenbedarf ist eine der wenigen Möglichkeiten, Mieter rechtswirksam zu kündigen. Aber auch hier lauern viele Fallstricke. Nicht alles ist erlaubt. Häufig können sich die Mieter erfolgreich wehren. Wir empfehlen daher sowohl Mietern als auch Vermietern sich kompetent durch einen Anwalt beraten zu lassen.

    Eigenbedarf im Detail

     

    Mieterhöhung

    Mieterhöhungen sind inzwischen in vielen Städten streng reguliert. Mietpreisbremse, Mietspiegel und die ortsübliche Miete spielen eine zentrale Rolle. Durch die Komplexität des Themas, sind unerlaubte Mieterhöhungen an der Tagesordnung. Wir prüfen qualifiziert, ob in Ihrem Fall wirklich alles stimmt.

    Weitere Infos zur Mieterhöhung

     

    Mietminderung

    Ein Mieter muss sich nicht alles gefallen lassen. Wenn der Vermieter einen Mangel nicht beseitigt, kann der Mieter u. U. die Miete mindern. Allerdings ist Vorsicht geboten. Bei der Mietminderung müssen die Spielregeln genau eingehalten werden. Unser spezialisierter Rechtsanwalt sagt Ihnen wie es geht.

    Mehr zu Mietminderungen

     

    Räumungsklage

    In manchen Fällen bleibt einem Vermieter keine andere Wahl, als die Zwangsräumung. Die Zwangsräumung stellt einen massiven Eingriff in das Leben des Mieters dar und bedarf daher zahlreicher Voraussetzungen. Bereits ein kleiner Fehler in der Vorgehensweise kann lange Verzögerungen bedeuten.

    Alles zu Räumungsklagen

     

    Schönheitsreparaturen

    Die Gerichte haben viele Klauseln zu Schönheitsreparaturen für ungültig erklärt. Mieter und Vermieter sollten sich vorab genau informieren, was wirklich erlaubt ist. Wenn sich eine Klausel als unwirksam herausstellt, muss der Mieter nicht renovieren.

    Erfahre mehr über Schönheitsreparaturen

     

    Gewerbemietrecht

    Im Gewerbemietrecht gelten ganz andere Regeln, als bei Wohnungen. Sowohl Mieter als auch Vermieter sollten sich der Möglichkeiten und Risiken, die ein Gewerbemietvertrag mit sich bringt bewusst sein. Hier kann ein Fehler schnell sehr viel Geld kosten. Alle wichtigen Informationen sowie eine kompetente Beratung vom Fachanwalt erhalten Sie hier: Gewerbemietrecht. Wir vertreten Sie engagiert im Raum Rastatt, Baden-Baden, Gaggenau, Bühl und Umgebung.

    Weitere Informationen zum Gewerbemietrecht

     

     

    Verkehrsrecht /

    Schnell, kompetent und 100% auf Ihrer Seite. Sie suchen einen Rechtsanwalt, der sich auf das Verkehrsrecht spezialisiert hat? Ihnen wird vorgeworfen bei Rot über die Ampel gefahren zu sein oder die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten zu haben. Sie haben einen Bußgeldbescheid erhalten und wollen wirksam Einspruch einlegen? Ihnen wird eine Nötigung oder eine Unfallflucht zur Last gelegt? Sie wurden Opfer eines Verkehrsunfalls und fordern Schadensersatz und Schmerzensgeld? Ihnen droht Führerscheinentzug oder Fahrverbot? Bei uns erwartet Sie eine professionelle Beratung und eine engagierte Verteidigung im Verkehrsrecht:

     

    Alkohol am Steuer

    Alkohol am Steuer? Trunkenheitsfahrt? Sie werden der Trunkenheit im Straßenverkehr beschuldigt? Autofahrt unter Alkoholeinfluss? Egal wie man es nennt, um gravierende Nachteile zu vermeiden, sollten Sie sich umgehend mit einem guten Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Verbindung setzen.

    Weiteres zu Alkohol am Steuer

     

    Bußgeldbescheid

    In der Radarfalle geblitzt, eine rote Ampel übersehen oder einen kleineren Unfall verschuldet – es gibt eine große Zahl von möglichen Vergehen im Straßenverkehr. In vielen dieser Fälle müssen Sie mit einem Bußgeldbescheid rechnen. Doch mit einem Bußgeld oder sogar Punkten, Fahrverbot oder Entzug der Fahrerlaubnis muss sich niemand abfinden – ein Einspruch ist möglich und hat in bestimmten Fällen auch durchaus Erfolgschancen. Eine kompetente Beratung zum Bußgeldbescheid erhalten Sie von uns in Rastatt oder Bühl.

    Mehr über Bußgeldbescheide

     

    Entzug der Fahrerlaubnis

    Nicht mehr Auto fahren zu dürfen ist in unserer Mobilitätsgesellschaft für viele unvorstellbar. Einkaufen, zur Arbeit fahren, den Hobbys nachgehen - ohne Auto wird der Alltag extrem erschwert. Wenn der Führerschein auf dem Spiel steht, macht es Sinn, sich einen guten Rechtsanwalt zu sichern, der alle Möglichkeiten ausschöpft um das Schlimmste zu verhindern.

    Hilfe beim Entzug der Fahrerlaubnis

     

    Fahrerflucht

    Auf den Straßen geht es manchmal ganz schön hektisch zu. Da kommt es nicht selten vor, dass es zwischen den Fahrzeugen kracht. Wenn ein Unfall erst einmal entstanden ist, gilt es vieles zu beachten. Oft steht man als Betroffener unter Schock und handelt daher nicht im Sinne des Gesetzgebers. Der sehr verständliche Fluchtreflex, führt im Straßenverkehr leider häufig zum Straftatbestand der Fahrerflucht bzw. Unfallflucht. Damit kann sich auch ein kleiner Blechschaden zu einer folgenschweren Angelegenheit ausweiten, zu deren Klärung ein Rechtsanwalt dringend zu empfehlen ist.

    Mehr über Fahrerflucht

     

    Fahrtenbuch

    In einem Bußgeldverfahren, beispielsweise wegen dem unerlaubten Überfahren einer roten Ampel oder wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung, kann es mitunter zu einem scheinbar widersprüchlichen Ergebnis kommen. In der Praxis kommt es immer wieder vor, dass das Verfahren eingestellt wird. Dies ist jedenfalls regelmäßig der Fall, wenn die Identität des Fahrers nicht zweifelsfrei aufgeklärt werden kann, zum Beispiel, weil das Beweisfoto eine zu schlechte Qualität hat. Darüber wird sich der Betroffene natürlich erst einmal freuen. Die Einstellung des Verfahrens bedeutet jedoch nicht, dass gar keine Sanktionen denkbar sind. Die Bußgeldbehörden gehen dazu über, dem Halter in derartigen Fällen die Führung eines Fahrtenbuches aufzuerlegen, so dass er die Nutzung des Fahrzeugs protokollieren muss.

    Alle Infos zum Fahrtenbuch

     

    Fahrverbot

    Das Fahrverbot ist eine sogenannte Nebenstrafe und darf nicht mit der Entziehung der Fahrerlaubnis zu verwechselt werden. Die Bezeichnung "Nebenstrafe" erklärt sich dadurch, dass das Fahrverbot zusätzlich zu einer Geld- oder Haftstrafe verhängt werden kann. Geregelt wird das Fahrverbot in §44 Strafgesetzbuch (StGB). Gegenüber dem Entzug der Fahrerlaubnis handelt es sich um das mildere Mittel, da bei einem Fahrverbot die Fahrerlaubnis nicht neu beantragt werden muss. Der Führerschein wird bei einem Fahrverbot lediglich für einen Zeitraum von ein bis drei Monaten in amtliche Verwahrung genommen. In dieser Zeit darf der Betroffene kein Kraftfahrzeug führen. Tut er es dennoch, begeht er eine strafbare Handlung nach §21 Straßenverkehrsgesetz (StVG). Nach Ablauf des Fahrverbots erhält der Betroffene die Fahrerlaubnis ohne weitere Hindernisse zurück.

    Weitere Informationen zum Fahrverbot

     

    Nötigung im Straßenverkehr

    Der Gesetzgeber versteht bei Nötigung im Straßenverkehr keinen Spaß. Wenn Sie wegen Nötigung verurteilt werden, bedeutet dies oft eine erhebliche Geldstrafe. Dazu kommen drei Punkte beim Fahreignungsregister in Flensburg sowie evtl. ein Fahrverbot oder der Entzug der Fahrerlaubnis. Das Strafgesetzbuch (StGB) sieht in extremen Fällen sogar eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren vor. Falls Sie die Fahrerlaubnis nur auf Probe besitzen, gilt die Nötigung als schwerwiegende Zuwiderhandlung laut Straßenverkehrsgesetz.

    Mehr über Nötigung im Straßenverkehr erfahren

     

    Punkte in Flensburg

    Zu schnell gefahren? Rotlicht übersehen? Das kann teuer werden – und außerdem richtig unangenehm. Denn für solche Delikte ist oft nicht nur ein saftiges Bußgeld fällig, sondern auch ein Eintrag in die Flensburger Punktesammelstelle. Die Verkehrssünderkartei, die seit ihrer Reform am 1. Mai 2014 „Fahreignungsregister“ heißt, toleriert nur acht Punkte – dann ist Ihr Führerschein weg. Deshalb - sprechen Sie rechtzeitig mit uns, bevor es soweit ist!

    Alles über Punkte in Flensburg

     

    Rote Ampel überfahren

    Einen Moment abgelenkt und schon hat man eine rote Ampel überfahren. Nirgends kommt man so schnell mit dem Gesetz in Konflikt, wie im Verkehrsrecht. Jetzt sollten Sie umgehend handeln: Machen Sie keine Aussage, weder schriftlich noch mündlich. Ohne Akteneinsicht sollte man sich nie zu einer Anhörung äußern. Rufen Sie uns umgehend an. Als spezialisierte Anwälte helfen wir Ihnen sofort und geben Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung Ihrer Situation.

    Mehr über rote Ampel überfahren

     

    Schmerzensgeld und Schadensersatz

    Wer nach einem Unfallgeschehen durch einen Dritten verletzt wird, wird sich regelmäßig mit der Geltendmachung von Schmerzensgeldansprüchen bzw. Schadensersatz durch einen Anwalt befassen. Gesetzlich ist der Anspruch für Schmerzensgeld im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt. § 253 Abs. 2 BGB ist in diesem Zusammenhang die konkrete Anspruchsgrundlage für die Forderung nach einem fremdverschuldeten Unfall.

    Weiteres zu Schmerzensgeld

     

    Straßenverkehrsgefährdung

    Zu den häufigsten Straßenverkehrsdelikten gehört die Straßenverkehrsgefährdung. Der im § 315 c Strafgesetzbuch (StGB) festgeschriebene Strafgefährdungs-Tatbestand umfasst eine ganze Reihe von Fehlverhalten, die mit empfindlichen Strafen belegt werden können. Dabei kommt es nicht einmal darauf an, dass ein tatsächlicher Schaden eingetreten ist. Unter Strafe gestellt ist bereits die Schaffung einer Gefahrensituation, durch die Leib und Leben Dritter oder bedeutende Sachwerte gefährdet werden könnten (Gefährdungsdelikt). Wenn Sie der Straßenverkehrsgefährdung beschuldigt werden, sollten Sie dringend einen Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Verkehrsrecht einschalten.

    Informationen zur Straßenverkehrsgefährdung

     

    Unfall

    Ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit und schon kracht es - auf der Kreuzung, beim Ausfahren aus der Parklücke oder weil eine rote Ampel übersehen wurde. Jetzt ist guter Rat teuer. Der wichtigste Tipp: Machen Sie keine Aussage, bevor Sie mit einem guten Anwalt gesprochen haben und lassen Sie einen erfahrenen Rechtsanwalt Ihren Unfall abwickeln! Als Rechtsanwälte sehen wir es immer wieder, wer im Verkehrsrecht nicht von einem professionellen Anwalt vertreten wird, erleidet Nachteile - manchmal sogar ohne es zu wissen.

    Mehr Infos über Unfall im Straßenverkehr

     

    Geblitzt worden

    Die Straße ist frei, man tritt gedankenverloren aufs Gas - da blitzt es rot aus dem Gebüsch und einem ist klar: dieses unfreiwillige Foto wird teuer. Verstöße gegen die Höchstgeschwindigkeit gehören zu den häufigsten Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr. Die Folgen können für den Betroffenen sehr unangenehm sein. Denn seit der Einführung des neuen Bußgeldkatalogs drohen mit einem Bußgeldbescheid wegen überhöhter Geschwindigkeit nicht nur saftige Geldstrafen und Punkte, sondern vor allem auch ein Fahrverbot. In Rastatt, Baden-Baden, Bühl und Umgebung gibt es einige fest eingebaute Blitzer und Vorsicht ist geboten.

    Mehr über geblitzt worden im Verkehrsrecht 

     

    (Zum Bewerten bitte klicken)

    Bewertungen über Christopher Müller