Suche

Nutzen Sie die Schnellsuche, um nach Themen im Rechtswörtebuch zu suchen!

Formlose Rechtsbehelfe im Verwaltungsrecht

 Normen 

Gesetzlich nicht geregelt.

 Information 

An keine besondere Form oder Frist gebunden sind die folgenden Rechtsbehelfe:

Dienstaufsichtsbeschwerde

Fachaufsichtsbeschwerde

Gegenvorstellung

Petition

Durch die "Einlegung" formloser Rechtsbehelfe tritt kein Suspensiveffekt (Suspensiveffekt - Verwaltungsrecht) ein, auch führt die Einlegung nicht dazu, dass die Frist für die Einlegung eines förmlichen Rechtsbehelfs gewahrt wird. Die Bearbeitung dieser Rechtsbehelfe ist kostenfrei.

Praxistipp:

Die Bedeutung der nichtförmlichen Rechtsbehelfe ist nicht zu unterschätzen ("form-, frist- und fruchtlos"). So kann - mit Blick auf das System der verwaltungsinternen Kontrolle (Dienst-, Fach- und Rechtsaufsicht), wonach die höheren Stellen im umfassenden Maße befugt sind an die unteren Stellen Weisungen in Bezug auf deren Aufgabenerfüllung erteilen - die durch Einlegung eines formlosen Rechtsmittel gegebene Anregung zur Überprüfung einer Verwaltungsmaßnahme durchaus noch die gewünschte Wirkung erzielen.

 Siehe auch