Festnahme

 Normen 

§ 125 StPO

§ 127 StPO

§ 163b StPO

 Information 
  • Wird der Täter auf frischer Tat betroffen oder verfolgt und ist er der Flucht verdächtig oder kann seine Identität nicht festgestellt werden, so ist gemäß § 127 Abs. 1 StPOjedermann befugt, ihn vorläufig festzunehmen.

  • Die Staatsanwaltschaft und die Beamten des Polizeidienstes sind gemäß § 127 Abs. 2 StPO auch dann befugt, einen Täter festzunehmen, wenn sie ihn zwar nicht auf frischer Tat angetroffen haben, aber die Vorausseztzungen eines Haftbefehls vorliegen.

  • Die Staatsanwaltschaft und die Beamten des Polizeidienstes können eine einer Straftat verdächtige Person gemäß § 163b StPO zur Identitätsfeststellung festnehmen.

Das Pendant der Festnahme von Personen sind bei Sachen und Rechten die Sicherstellung, die Beschlagnahme und der dingliche Arrest.

 Siehe auch 

Kargl: Inhalt und Begründung der Festnahmebefugnis nach § 127 StPO; NStZ (Neue Zeitschrift für Strafrecht) 2000, 8